• Home
  • Regional
  • Trotz Sorgen um Heimat: Sikan erstmals in Hansa-Startelf


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextHetze: SPD-Politiker zieht sich zurückSymbolbild für einen Text9-Euro-Ticket erhöht ReiseaufkommenSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextLeere Versprechen: Behörde verklagt TeslaSymbolbild für einen TextAchterbahn-Unglück: Kripo ermitteltSymbolbild für einen TextApple knickt vor Chinas Regierung einSymbolbild für einen TextWohnhaus in London explodiertSymbolbild für einen TextMann randaliert – Tod nach PolizeieinsatzSymbolbild für einen TextBetrunkener schlägt Hund mit BierflascheSymbolbild für einen TextQueen streicht kurzfristig TraditionsterminSymbolbild für einen TextUnfall: Bikerin fliegt 25 Meter in AckerSymbolbild für einen Watson TeaserZDF-Moderatorin für Auftritt verspottetSymbolbild für einen TextDas hilft bei einem Reizmagen

Trotz Sorgen um Heimat: Sikan erstmals in Hansa-Startelf

Von dpa
26.02.2022Lesedauer: 1 Min.
Hansa Rostock
Danylo Sikan (L) von Rostock freut sich mit seinen Mannschaftskollegen. (Quelle: Hasan Bratic/dpa/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Trotz des Angriffs Russlands auf sein Heimatland steht der ukrainische Fußball-Profi Danylo Sikan erstmals in der Startelf von Hansa Rostock in der 2. Bundesliga. Der 20 Jahre alte Stürmer wurde von Trainer Jens Härtel für das Spiel am Samstag gegen den 1. FC Nürnberg im offensiven Mittelfeld aufgestellt.

In der vergangenen Woche hatte Sikan beim 1:1 bei Darmstadt 98 seinen ersten Treffer für die Mecklenburger erzielte. Er war Ende Januar als Leihgabe von Schachtjor Donezk bis zum Saisonende zum Aufsteiger gekommen. Er ist aktuell der einzige Spieler aus der Ukraine, der bei einem Verein aus der Bundesliga oder 2. Bundesliga spielt. Sikan sei "natürlich extremst belastet und beunruhigt" über die Entwicklung in seiner Heimat, hatte Trainer Härtel am Donnerstag die emotionale Verfassung seines Spielers beschrieben.

Kurz vor dem Anpfiff gegen die Nürnberger twitterte Hansa: "Der Angriff Russlands auf die Ukraine hat uns alle tief erschüttert. Wir verurteilen jede Art von Krieg! Der Sport steht für Miteinander, Fairplay und Solidarität. Unser Mitgefühl gilt allen unschuldigen Menschen, denen wir - wie auch Danylo Sikan - zur Seite stehen."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Edle Dinner und ein 16.000-Euro-Boden: Die Affäre Schlesinger erklärt
Von Yannick von Eisenhart Rothe
Ein Kommentar von Antje Hildebrandt
  • Michael_Stroebel_04
Von Michael Ströbel
1. FC NürnbergHansa RostockRostockRusslandSV Darmstadt 98Schachtjor DonezkUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website