• Home
  • Regional
  • Linke fordert Reichensteuer wegen Zusatzausgaben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextSchwerer Wohnmobil-Unfall auf A8Symbolbild für einen TextARD-Skandal: Zwei Fahrer für Direktorin?Symbolbild für ein VideoHelikopterabsturz: Video rettet PolitikerSymbolbild für einen TextUrlauberin von Sonnenschirm aufgespießtSymbolbild für einen TextAngela Merkel schickt kleiner Angela PostSymbolbild für ein VideoArmee muss Tiere vor Verdursten rettenSymbolbild für einen TextPolizei sucht vermisste ElfjährigeSymbolbild für einen TextWütende Fans zünden Spieler-Autos anSymbolbild für einen TextTopklub will Stadionbesitzer verklagenSymbolbild für einen TextTommy Lee sorgt mit Penisbild für WirbelSymbolbild für einen TextGas-Alarm: Häuser in Berlin geräumtSymbolbild für einen Watson TeaserLeipzig will Stars loswerden wegen WernerSymbolbild für einen TextÜberbein behandeln

Linke fordert Reichensteuer wegen Zusatzausgaben

Von dpa
04.03.2022Lesedauer: 1 Min.
Jeannine Rösler
Die Landtagsabgeordnete Jeannine Rösler spricht. (Quelle: Jens Büttner/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Linkspartei im Schweriner Landtag fordert eine Reichensteuer und eine Vermögensabgabe, um die zusätzlichen Ausgaben des Bundes wegen des Ukraine-Kriegs zu stemmen. "Es ist völlig illusorisch, die Rückzahlung von gigantischen Krediten zur Ausstattung eines Sondervermögens für die Bundeswehr zusätzlich aus dem Bundeshaushalt zu stemmen", sagte die Vorsitzende der Linksfraktion, Jeannine Rösler, am Freitag in Schwerin. Gleiches gelte für die Ausgaben für die Flüssigerdgas-Terminals und den Aufbau einer Gas- und Kohlereserve.

Aus Sicht der Linkspartei drohen ohne neue Steuern Kürzungen im Sozialbereich und bei den Investitionen in die kommunale Infrastruktur. Auch der Klimaschutz werde auf Sparflamme laufen. "Auch im dritten Jahr der Pandemie sind reiche Menschen noch reicher, einige wenige enorm reich geworden. Zugleich sind sehr viele Menschen in Not geraten und verfügen über keinerlei Reserven", so Rösler.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Gysi gibt Punks auf Sylt Protest-Tipps und sammelt Sympathien
Die LinkeSchwerinUkraine

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website