• Home
  • Wirtschaft & Finanzen
  • Geld & Vorsorge
  • Steuern


Zur Schnellsuche

Steuern

Steuererklärung

Steuerklassen Übersicht

Steuern

So ermitteln Sie den Grundsteuermessbetrag
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff
imago images 159175779

Jedes Jahr zahlen Eigentümer Grundsteuer. Wie teuer es wird, liegt vor allem an den Kommunen. Sie haben das letzte Wort beim Hebesatz.

Einfamilienhäuser (Symbolbild): Besitzer eines Eigenheims müssen dem Finanzamt 2022 Angaben für die Grundsteuerreform liefern.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Angehende Eltern haben Einfluss darauf, wie hoch das Elterngeld ausfällt. Dafür müssen sie nur die günstigste Steuerklasse wählen – und schnell genug sein.

Werdende Mutter (Symbolbild): Schwangere müssen sich beeilen, wenn sie mit einem Steuerklassenwechseln ihr Elterngeld erhöhen wollen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Die Grundsteuer zählt zu den umlagefähigen Nebenkosten. Dürfen Mieter sie deshalb von der Steuer absetzen? Und was gilt für Vermieter?

Mieterin prüft eine Nebenkostenabrechnung (Symbolbild): Die Grundsteuer dürfen Vermieter auf ihre Mieter umlegen.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Heiraten Sie, stuft Sie das Finanzamt automatisch in Steuerklasse 4 ein. Das ist aber nicht für jeden nützlich. Wir erklären, ab wann es sich lohnt.

Männliches Paar erledigt seine Finanzen (Symbolbild): Ehepaare erhalten standardmäßig die Lohnsteuerklassenkombination 4/4.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Rentner, die neben ihrer Betriebsrente noch arbeiten, müssen den Lohn mitunter nach Steuerklasse 6 versteuern. Wir erklären, was das bedeutet.

Rentnerin zählt Geldscheine (Symbolbild): Wer als Rentner etwas hinzuverdient, fällt mitunter in Steuerklasse 6.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Auch Rentner sollten sich überlegen, welche Steuerklasse die beste für sie ist. Gerade bei Ehepaaren kann sich das mit Renteneintritt verschieben.

Eine ältere Frau prüft Dokumente (Symbolbild): Auch Rentner werden in Steuerklassen eingruppiert.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Steuerklasse 5 können Sie nur dann wählen, wenn Ihr Partner sich in Steuerklasse 3 eingruppiert. Was das für Sie als Paar bedeutet – und individuell.

Ein Paar erledigt seine Finanzen (Symbolbild): Die Kombination von Steuerklasse 5 mit Steuerklasse 3 ist bei vielen Ehepaaren beliebt.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Die Steuerklasse 4 bietet sich für Ehepaare und Lebenspartner an, die in etwa gleich viel verdienen. Mit diesen Abzügen vom Gehalt müssen Sie dann rechnen.

Junges Paar arbeitet am Laptop (Symbolbild): Wer heiratet, erhält vom Finanzamt automatisch Steuerklasse 4.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Wollen Großeltern ihren Enkelkindern große Summen Geld schenken, müssen diese darauf unter Umständen Steuern zahlen. Die aber lassen sich zum Teil umgehen.

Großmutter mit ihrer Enkelin (Symbolbild): Schenkungen sind grundsätzlich ein Fall für das Finanzamt – auch bei Übertragungen an Enkel.
  • Christine Holthoff
Von Christine Holthoff

Wollen Finanzbeamte einen Fall bearbeiten, benötigen sie dafür meist eine Steuernummer. Wo Sie Ihre finden und was sie von der Steuer-ID unterscheidet.

Eine Frau sichtet Unterlagen (Symbolbild): Wer mit dem Finanzamt kommunizieren will, benötigt in der Regel seine Steuernummer.

Steuern von A bis Z

Einkommen & Steuern

LohnsteuerSolidaritätszuschlagSteuern bei KurzarbeitPendlerpauschaleLohnsteuerermäßigungEinkommensteuer

Erbe & Steuern



Kirchensteuer








t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website