• Home
  • Regional
  • Polizei nimmt Automaten-Sprenger fest: Bargeld erbeutet


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRBB kündigt Patricia Schlesinger fristlosSymbolbild für einen TextEnBW will Gasumlage nutzenSymbolbild für einen TextTrump: FBI hat mich bestohlenSymbolbild für einen TextFormel-Rennwagen rast über AutobahnSymbolbild für einen TextDeutsche gewinnt drittes Mal GoldSymbolbild für einen TextEx-"Sportstudio"-Moderator ist totSymbolbild für einen TextRebellen melden Schlag gegen TalibanSymbolbild für einen TextBVB-Star vor Wechsel zu Inter MailandSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star vor GerichtSymbolbild für einen TextRTL-Moderatorin trägt keine BHs mehrSymbolbild für einen Text"Oben Ohne"-Fahrraddemo in GroßstadtSymbolbild für einen Watson TeaserLidl plant radikale Änderung bei SortimentSymbolbild für einen TextDiese Getränke können Kopfschmerzen auslösen

Polizei nimmt Automaten-Sprenger fest: Bargeld erbeutet

Von dpa
29.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Handschellen
Ein Mann trägt Handschellen. (Quelle: Stefan Sauer/dpa/Illustration/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein 36-Jähriger soll mindestens acht Fahrkartenautomaten in Offenburg und Karlsruhe gesprengt haben. Er wurde festgenommen und kam am Dienstag in Untersuchungshaft, wie ein Polizeisprecher am Freitag berichtete. Gegen den Mann werde wegen schweren Diebstahls und des Herbeiführens von Sprengstoffexplosionen ermittelt. Der Verdächtige soll auch in Bayern aktiv gewesen sein.

Die Automaten in Offenburg und Karlsruhe soll der 36-Jährige demnach zwischen Juni und Dezember gesprengt haben. Dabei erbeutete er den Angaben nach Bargeld im fünfstelligen Bereich. Bei den Explosionen seien Trümmerteile bis zu 50 Meter weit durch die Luft geflogen. Dadurch seien in einigen Fällen auch Fahrradabstellplätze und Lampen beschädigt worden. Laut Polizei beläuft sich der Gesamtschaden auf mehr als 150.000 Euro.

Bei der Durchsuchung der Wohnung des Mannes in Rastatt fanden die Ermittler neben dem Tatwerkzeug auch mehrere Geldkassetten.

Nach dem Abgleich von DNA-Spuren gehen Polizei und Staatsanwaltschaft davon aus, dass der 36-Jährige an weiteren ähnlichen Taten in Baden-Württemberg und Bayern beteiligt gewesen sein dürfte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Corona-Anzeige gegen Lauterbach erstattet
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
OffenburgPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website