• Home
  • Regional
  • Nach Olympiasieg: Biathletin Herrmann macht weiter


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Unwetter: Viele SchĂ€denSymbolbild fĂŒr einen TextSöhne besuchen Becker im GefĂ€ngnisSymbolbild fĂŒr ein Video2.000 Jahre alte Schildkröte ausgegrabenSymbolbild fĂŒr einen TextDeutsche verbrauchen weniger GasSymbolbild fĂŒr einen TextBundesliga-Klubs starten neue KooperationSymbolbild fĂŒr einen TextLudowig-Tochter zeigt sich im BikiniSymbolbild fĂŒr einen TextScholz: Kaliningrad-Transit deeskalierenSymbolbild fĂŒr ein VideoNuklear-Hotel soll jahrelang fliegenSymbolbild fĂŒr einen TextVerstappen gegen Sperre fĂŒr F1-LegendeSymbolbild fĂŒr einen TextNarumol zeigt ihre TöchterSymbolbild fĂŒr einen TextEinziges Spaßbad von Sylt muss schließenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserBecker bekommt erfreulichen Knast-BesuchSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Nach Olympiasieg: Biathletin Herrmann macht weiter

Von dpa
05.05.2022Lesedauer: 2 Min.
Denise Herrmann
Die Biathletin Denise Herrmann aus Deutschland jubelt mit ihrer Goldmedaille. (Quelle: Angelika Warmuth/dpa/Archivbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Biathlon-Olympiasiegerin Denise Herrmann setzt ihre Karriere fort. "Das Trainingsjahr beginnt traditionell am 1. Mai, somit liegen die ersten Trainingstage bereits hinter mir", schrieb die 33-JĂ€hrige am Donnerstag auf Instagram. "Wintersportler werden ja bekanntlich im Sommer gemacht. Der erste Muskelkater ist schon deutlich spĂŒrbar. Dennoch: die Freude fĂŒr die tĂ€gliche Schinderei ist groß und ich brenne fĂŒr die Heim-WM in Oberhof mit Euch Fans!"

Die SĂ€chsin hatte im Februar bei den Winterspielen in Peking Gold im Einzel gewonnen und sich damit einen Lebenstraum erfĂŒllt. Danach hatte sie Fragen zu einem möglichen Karriereende offen gelassen. "Um Höchstleistungen bringen zu können, muss einiges stimmen. Und wenn man wie ich schon einige Jahre dabei ist, weiß man, was da alles konkret stimmen muss", hatte die ehemalige LanglĂ€uferin Anfang April der "SĂ€chsischen Zeitung" gesagt. Jetzt ist die Heim-WM im Februar 2023 im thĂŒringischen Oberhof in ihrem Fokus. "Ganz klar: Oberhof wĂ€re noch einmal ein Riesenziel. Vor allem wĂ€re es schön, wenn nach zwei Jahren wieder Zuschauer kommen könnten und man die Stimmung erlebt, fĂŒr die Oberhof bekannt ist", sagte Herrmann.

Derzeit baut sie mit ihrem Verlobten Thomas Wick, einem ehemaligen LanglĂ€ufer, in ihrer Wahlheimat Ruhpolding ein Haus. Sie wollen auch eine Familie grĂŒnden, weshalb nicht ausgeschlossen schien, dass Herrmann ihre Karriere nach ihrem Triumph bei Olympia beendet. Bei den MĂ€nnern hatten innerhalb nur eines Jahres die drei ehemaligen Staffel-Weltmeister Arnd Peiffer, Simon Schempp und nach dieser Saison Erik Lesser ihre RĂŒcktritte erklĂ€rt.

2019 wurde Herrmann Weltmeisterin in der Verfolgung. Insgesamt bringt sie es auf sechs WM- und zwei Olympia-Medaillen. In Peking sicherte sie dem deutschen Team als SchlusslÀuferin Staffel-Bronze.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Das miese Gemecker ĂŒber Dirndl und Tracht
Ein Kommentar von Christof Paulus
  • Philip Buchen
Ein Kommentar von Philip Buchen
Denise HerrmannDeutschlandInstagramPeking

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website