t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalKöln

Köln: "Bierdusche" von Früh und Guhl – Kölsch-Shampoo im Test


Neues Shampoo im Test
Haarewaschen mit Kölsch – bringt das was?


27.02.2024Lesedauer: 3 Min.
Meinung
Was ist eine Meinung?

Die subjektive Sicht des Autors auf das Thema. Niemand muss diese Meinung übernehmen, aber sie kann zum Nachdenken anregen.

Was Meinungen von Nachrichten unterscheidet.
"Schaumkronenliebe" heißt das Shampoo von Guhl und Früh Kölsch.Vergrößern des Bildes
"Schaumkronenliebe" heißt das Shampoo von Guhl und Früh Kölsch. (Quelle: Laura Schameitat)

Eine Brauerei und ein Shampoo-Hersteller machen gemeinsame Sache: billiger Werbegag oder echte Beauty-Revolution? t-online macht den Test.

Im Fußball gehört sie zu jedem wichtigen Titelgewinn oder Aufstieg dazu: die Bierdusche. Seit Kurzem steht sie in Köln auch in den Drogerie-Regalen. Unter dem Motto "Kultshampoo trifft auf Kultgetränk" haben Shampoo-Hersteller Guhl und die Kölsch-Brauerei Früh ein "Limited Edition"-Shampoo auf den Markt gebracht. "Schaumkronenliebe" steht auf der Flasche, die ansonsten im üblichen Guhl-Design daher kommt.

Die t-online-Redaktion hat das Shampoo getestet – für ein möglichst objektives Ergebnis von einem Mann und einer Frau. Hier lesen Sie die Meinung unserer Tester Laura Schameitat und Florian Eßer:

Preis

Erstmal zu den harten Fakten: 3,99 Euro zahlen wir bei Amazon für die 250-Milliliter-Flasche. Ein erneuter Blick eine Woche später zeigt: nun kostet die "Limited Edition" dort schon 5,82 Euro. Bei der Drogerie-Kette Müller kostet die Flasche derzeit noch 3,55 Euro.

Farbe

Das Shampoo hat eine Farbe, die an Honig oder Bernstein erinnert – für die echte Kölsch-Farbe ist es ein wenig zu dunkel.

Geruch

Laura Schameitat:
Beim allerersten Geruchstest dachte ich, ich hätte es mit einem Grapefruit-Shampoo zu tun. "Schaumkronenliebe" riecht fruchtig-herb, eine Kölsch-Note ist erst einmal nicht zu erkennen. Auf der Website von Guhl heißt es denn auch: "Ein spritziger Duft, umhüllt von Jasmin- und Aprikosenaromen und einer warmen, holzigen Moschusnote." Bei der Anwendung meine ich unter der Dusche dann trotz Schnupfen-Nase doch einen Hauch "Bierigkeit" zu erkennen, aber nicht zu aufdringlich. Nach der Dusche kommt es allerdings zur Enttäuschung: mein Freund, der für die Geruchsprobe an den frisch gewaschenen Haaren herhalten muss, sagt, er rieche gar nichts. "So, als ob du die Haare gar nicht gewaschen hättest, einfach gar nichts." Er rät zur Rückkehr zum alten Shampoo.

Florian Eßer:

Das Shampoo riecht tatsächlich fruchtig, eine Biernote bleibt allerdings Wunschgedanke. Dennoch ist der Geruch sehr angenehm und fällt sportlich-frisch aus, sodass man sich nach der Dusche gut für den Tag gewappnet fühlt. In den Haaren bleibt allerdings nur ein dezenter, weicher Hauch zwischen frisch gepflücktem Blumenstrauß und Sommerurlaub zurück. Auch ein (unfreiwilliger) Geschmackstest zeigt: Nach Kölsch schmeckt das Shampoo nicht, da muss es schon ein Glas aus der Zapfanlage sein.

Anwendung

Laura Schameitat:

Das Shampoo lässt sich angenehm einmassieren und ausspülen. Es schäumt, wie es sich für eine Bierschaumkrone gehört.

Florian Eßer:

Das Duschen mit dem Bier-Shampoo ist durchaus ein erfrischendes Erlebnis, das am Morgen belebt. Es perlt angenehm, wie ein Kölsch in der Stange, und schäumt tatsächlich mehr, als ich das von anderen Shampoos gewohnt bin.

Ergebnis (nach dem Föhnen)

Frauenhaar: Mit silikonfreien Shampoos habe ich bisher eigentlich keine gute Erfahrungen gemacht. Oft wurden meine Haare dadurch stumpf und strohig, schon beim Ausspülen unter der Dusche war das oft zu merken. Dem ist diesmal nicht so: Das Biershampoo hinterlässt ein seidiges Gefühl, die Haare sind weich und fallen schön. Da ich von Natur aus sehr dickes und volles Haar habe, kann ich zu der versprochenen "Kräftigung" und gesteigertem "Haarvolumen" wenig sagen. Meine Haare sehen eigentlich aus wie immer, nicht besser, nicht schlechter. Da mein altes Shampoo aber einfach besser riecht, werde ich nicht beim Kölsch-Shampoo bleiben.

Männerhaar: Ich bin ehrlich. In der Regel dusche ich mit 2-in-1-Shampoos, die sich nicht nur für die Haare, sondern auch für den Körper verwenden lassen. Nach dem Einsatz des Kölsch-Shampoos fühlten sich meine Haare, von denen es nicht allzu viele gibt, angenehm weich und gut gepflegt an. In Zukunft werde aber wohl auch ich bei meinen altgewohnten Mehrzweckshampoos bleiben und das Kölsch lieber trinken, als damit zu duschen.

Verwendete Quellen
  • Eigener Test
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website