Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

19-J├Ąhriger stirbt nach Kollaps in Polizei-Zelle

Von dpa, fas

Aktualisiert am 07.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Gewahrsamszelle in einem Polizeipr├Ąsidium (Symbolbild): Laut Polizei soll der 19-J├Ąhrige kurz zuvor noch ansprechbar gewesen sein.
Gewahrsamszelle in einem Polizeipr├Ąsidium (Symbolbild): Laut Polizei soll der 19-J├Ąhrige kurz zuvor noch ansprechbar gewesen sein. (Quelle: Dieter Bauer/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Am Wochenende war ein 19-J├Ąhriger in einer Gewahrsamszelle in K├Âln kollabiert und in ein Krankenhaus gekommen. Dort ist er nun gestorben. Die Hintergr├╝nde sind noch unklar, eine Obduktion soll Klarheit zur Todesursache bringen.

Nach einem Kollaps in einer Gewahrsamszelle ist in K├Âln ein 19-J├Ąhriger aus Bonn tot. Das best├Ątigen Polizei und Staatsanwaltschaft. Demnach sei der junge Mann am Montag im Krankenhaus verstorben.

Er war laut einer fr├╝heren Mitteilung der Beamten am Samstagabend nach Streitigkeiten, einer Sachbesch├Ądigung und der Bedrohung mit einem Messer in Gewahrsam genommen worden und zur Ausn├╝chterung zum Polizeipr├Ąsidium gebracht worden. Laut Polizei soll er unter Medikamenten-, Drogen- und Alkoholeinfluss gestanden haben.

Kollaps in K├Âlner Gewahrsamszelle: 19-J├Ąhriger sollte laut Polizei entlassen werden

Kurz nach zwei Uhr in der Nacht habe man ihn entlassen wollen, zu diesem Zeitpunkt habe er allerdings nicht auf Ansprache reagiert. Noch zehn Minuten zuvor habe er laut der Mitteilung "noch deutliche Vitalfunktionen" gezeigt. Polizisten h├Ątten ihn reanimiert, anschlie├čend sei er von Rettungskr├Ąften in ein Krankenhaus gekommen, wo er intensivmedizinisch behandelt wurde.

Zur Kl├Ąrung der Todesumst├Ąnde sei nun ein Ermittlungsverfahren eingeleitet worden, der Leichnam des jungen Mannes sei zur Obduktion in die Rechtsmedizin gebracht worden. Au├čerdem habe man eine chemisch-toxikologische Analyse in Auftrag gegeben. Bislang soll es keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung geben.

Weitere Artikel

Inszenierung im Foyer
Wieso ein Schauspieler den Ofarim-Fall nachstellt
Der Musiker Gil Ofarim (Archivbild): Was sich in dem Leipziger Hotel genau zugetragen hat, soll nun mit ungew├Âhnlichen Mitteln gekl├Ąrt werden.

Lottogewinn bei M├╝nchen
80-J├Ąhriger gewinnt mit drei Richtigen eine Million Euro
Eurobanknoten liegen auf einem Tisch (Symbolbild): Mit dem Geld will der Gewinner seine Verwandten und gemeinn├╝tzige Organisationen unterst├╝tzen.

Bluttat in K├Ânigs Wusterhausen
Abschiedsbrief gefunden ÔÇô Vater soll T├Ąter sein
Das Einfamilienhaus in Senzig: Hier wurde eine Familie tot gefunden.


Aus Neutralit├Ątsgr├╝nden hatte bereits nach dem Kollaps des 19-J├Ąhrigen die Polizei in Bonn die Ermittlungen ├╝bernommen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Open-Air-Konzert auf dem Ebertplatz abgesagt
Polizei

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website