Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Polizei zieht positive Bilanz der Johannisnacht

400 Personen kontrolliert  

Johannisnacht: Mainzer Polizei zieht positive Bilanz

25.06.2019, 14:35 Uhr | t-online.de

Mainz: Polizei zieht positive Bilanz der Johannisnacht. Johannisnacht von oben: Die Polizei zieht aus diesem Jahr eine positive Bilanz. (Quelle: Landeshauptstadt Mainz)

Johannisnacht von oben: Die Polizei zieht aus diesem Jahr eine positive Bilanz. (Quelle: Landeshauptstadt Mainz)

Die Mainzer Johannisnacht ist vorbei – und die Polizei hat eine positive Bilanz der vergangenen Tage gezogen: Die Anzahl der Straftaten ist im Vergleich zum Vorjahr um die Hälfte gesunken.

Mehrere hunderttausend Menschen haben an vier Tagen weitgehend störungsfrei das Johannisfest gefeiert. Schon im Vorfeld der Veranstaltung hatte die Polizei Maßnahmen ergriffen, um die Besucher zu schützen. So erhielten zehn Personen, die im letzten Jahr negativ aufgefallen waren, vorab Besuch von der Polizei. Ihnen wurde ein Platzverbot ausgesprochen.

Andere potentielle Krawallmacher konnten durch Kontrollen an Veranstaltungsbrennpunkten frühzeitig erkannt werden. Insgesamt kontrollierte die Polizei 400 Personen. Über den gesamten Veranstaltungszeitraum kam es so zu nur 16 Straftaten. Im Vergleich zum Vorjahr, als noch über 30 Straftaten festgestellt worden waren, ist die Zahl der Verbrechen um die Hälfte gesunken.

Körperverletzung und Falschgeld

Unter den festgestellten Vergehen waren Diebstähle, Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz, Körperverletzung und auch das Verbreiten von Falschgeld. So war ein einem Stand ein gefälschter 50-Euro-Schein angenommen worden.


"Unsere Einsatzkonzeption hat sich bewährt. Wir werden diese immer weiter optimieren und auch in Zukunft umsetzen", so Alban Ragg, Leiter der Polizeidirektion Mainz.

Verwendete Quellen:
  • Pressemitteilung der Polizei Mainz

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal