Sie sind hier: Home > Regional > Mainz >

Mainz: Drei Klima-Demos behindern Verkehr in Innenstadt

Sternmarsch geplant  

Drei Klima-Demos behindern Verkehr in Mainzer Innenstadt

20.09.2019, 07:45 Uhr | cf, t-online.de

Mainz: Drei Klima-Demos behindern Verkehr in Innenstadt. Fridays for Future - Mainz (Quelle: dpa/Peter Zschunke/Archiv)

Fridays for Future - Mainz (Quelle: Peter Zschunke/Archiv/dpa)

Im Mainzer Stadtgebiet müssen sich Autofahrer am Freitag auf zahlreiche Einschränkungen einstellen. Gleich drei Klima-Demonstrationen sind angemeldet. Von vielen Seiten wird der Protest unterstützt.

Mit drei Demonstrationen wollen Klima-Aktivisten am heutigen Freitag im Rahmen des globalen Aktionstages durch Mainz ziehen. Wie die Polizei mitteilt, beginnt die erste Versammlung um 11.30 Uhr an der Johannes-Gutenberg-Universität, die zweite Veranstaltung um 12 am Hauptbahnhof und um 13.15 Uhr startet die dritte Demo in Mainz-Kastel. Als Sternmarsch sollen die drei Aufzüge schließlich am Gutenbergplatz zu einer Abschlusskundgebung zusammenkommen. Die Veranstalter erwarten etwa 2.000 Teilnehmer.

Unterstützung für den Sternmarsch kommt auch von der Stadt. Oberbürgermeister Michael Ebling (SPD) und Umweltdezernentin Katrin Eder (Grüne) begrüßen die Forderungen der Klimaschützer. "Wir rufen die Mainzerinnen und Mainzer auf, sich dem Bekenntnis beim Mainzer Sternmarsch anzuschließen", sagen sie in einer Pressemitteilung. 

Durch den Sternmarsch komme es voraussichtlich zu Verkehrsbeeinträchtigungen in der Innenstadt, teilt die Polizei mit. Autofahrer sollten die betroffenen Bereiche umfahren.

FSV Mainz 05 unterstützt Klimaprotest

Im Vorfeld hatten Gewerkschaften und Unternehmen den Aufruf von "Fridays for Future" unterstützt. Unter den bundesweit mehr als 1.500 Unternehmen finden sich viele kleine Betriebe, aber auch der Einzelhändler Alnatura aus Darmstadt oder der Fußball-Bundesligist 1. FSV Mainz 05. Bundesweit sind für diesen Freitag 533 Aktionen angekündigt. Weltweit sollen in mehr als 129 Ländern Demonstrationen stattfinden. Die vom Verfassungsschutz beobachtete Interventionistische Linke (IL) kündigte unterdessen für den Klimastreik am Freitag in Frankfurt und anderen deutschen Städten "Verkehrsblockaden und radikale Aktionen" an.

Doch nicht nur am Freitag wird in Mainz demonstriert. Auch am Wochenende sind laut Polizei zwei Versammlungen angemeldet, die voraussichtlich für weitere Verkehrseinschränkungen im Stadtgebiet sorgen werden. Am Samstag um 11.30 startet eine Fahrraddemonstration am Hauptbahnhof. Die Teilnehmer werden bis voraussichtlich 14.30 Uhr durch das Mainzer Stadtgebiet und anschließend über die Theodor-Heuss-Brücke nach Wiesbaden fahren, meldet die Polizei. Parallel dazu startet eine weitere Versammlung am Bahnhofsplatz, rund 500 Teilnehmer und zahlreiche Traktoren werden dazu erwartet. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal