Sie sind hier: Home > Regional >

Innenraumverbot und Geldstrafe für Waldhof-Sportchef Kientz

Mannheim  

Innenraumverbot und Geldstrafe für Waldhof-Sportchef Kientz

16.09.2021, 12:09 Uhr | dpa

Sportchef Jochen Kientz vom SV Waldhof Mannheim ist vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Sperre und einer Geldstrafe belegt worden. Der 48-Jährige darf bei den kommenden beiden Drittliga-Partien der Mannheimer den Stadioninnenraum nicht betreten und muss eine Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro bezahlen, wie der Verband am Donnerstag mitteilte.

Das Innenraumverbot beginnt jeweils eine halbe Stunde vor Anpfiff und endet eine halbe Stunde nach Abpfiff. In dieser Zeit darf Kientz mit der Mannschaft weder unmittelbar noch mittelbar in Kontakt treten. Kientz hatte sich in der 23. Minute des hitzigen Südwest-Derbys beim 1. FC Kaiserslautern (0:0) am Samstag unsportlich am Spielfeldrand und gegenüber dem Schiedsrichterteam verhalten und war von Referee Florian Heft mit der Roten Karte aus dem Innenraum verwiesen worden.

Der Mannheimer hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig. Zuvor war FCK-Teammanager Florian Dick mit einem Innenraumverbot für ein Spiel belegt worden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: