t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeRegionalMünchen

Jetzt sollen Bayerns Bürger auch Wasser sparen


Anhaltende Trockenheit
Jetzt sollen Bayerns Bürger auch Wasser sparen

Von t-online, Jel

03.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Trockenheit und Hitze in Bayern lassen die Flusspegel sinken: Inn und Donau führen Niedrigwasser und schränken den Schiffsverkehr ein.Vergrößern des BildesDie Flusspegel sinken: Inn und Donau führen Niedrigwasser und schränken den Schiffsverkehr ein. (Quelle: Dominik Kindermann/imago images)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Hitze und anhaltende Trockenheit lassen die Pegel der bayerischen Flüsse und Seen sinken. Landratsämter fordern die Bürger auf, Trinkwasser zu sparen.

Die Hitze setzt nicht nur den Menschen und den Tieren in Bayern zu, sondern auch den Flüssen und Seen. Der Wasserhaushalt ist fast überall angespannt, warnt das Wasserwirtschaftsamt Weilheim und ruft die Bevölkerung auf Trinkwasser zu sparen.

Gemeinsam mit einigen oberbayerischen Landratsämtern, bittet das Wasserwirtschaftsamt die Bürger, Gewässer zu schonen und auch im eigenen Garten Wasser zu sparen. In einer Mitteilung heißt es: "Den Garten nur in den Morgen- oder Abendstunden gießen und auf Nutzpflanzen und Blumen beschränken." Es werde empfohlen, Regenwasser in Zisternen oder Regentonnen zu sammeln.

Wasser aus Bächen oder Seen zu entnehmen, sei in der aktuellen Trockenperiode schon in geringen Mengen schädlich. Schlimmstenfalls führen die niedrigen Wasserstände zu einem Fischsterben.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website