Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Münchner Millionärssohn Philipp Schuler-Voith in Zürich gestorben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen TextMilliardär will Energie aus Tegernsee gewinnenSymbolbild für einen TextPolizei kommt im Fall Huber nicht weiterSymbolbild für einen TextMinister will E-Zigaretten verbietenSymbolbild für einen TextToter Millionärssohn: Daher kam das VermögenSymbolbild für einen TextSchneefront soll Bayern erreichenSymbolbild für einen TextAnwältin muss Messer-Stalker weiter verteidigenSymbolbild für einen TextElfjähriger darf nicht mehr Schulbus fahrenSymbolbild für einen TextMünchen bekommt Diesel-Verbot ohne VerbotSymbolbild für einen TextVermisster aus Schwabing tot aufgefunden

Münchner Millionärssohn stirbt in Zürich

Von t-online, ads

Aktualisiert am 24.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Philip, Brigitte und Robert Schuler-Voith 2004 bei einer Ausstellung (Archivbild): Sie gehören zu den reichsten Deutschen.
Philipp, Brigitte und Robert Schuler-Voith 2004 bei einer Ausstellung (Archivbild): Sie gehören zu den reichsten Deutschen. (Quelle: Eventpress Herrmann Eventpress H/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Durch ihre Beteiligung an der Leifheit AG war seine Familie nicht nur in München bekannt: Nun ist Philipp Schuler-Voith in der Schweiz ums Leben gekommen.

In einem Hotelzimmer in Zürich ist Philipp Schuler-Voith mit nur 38 Jahren leblos aufgefunden worden. Das bestätigt die Staatsanwaltschaft in Zürich t-online. Zuerst hatte "Bild" berichtet. Schuler-Voith war dem Sprecher zufolge bereits am 10. Januar gefunden worden.

Mehr als 30 Jahre lang war die Unternehmer-Familie an der Leifheit AG beteiligt gewesen, außerdem an zahlreichen anderen Unternehmen. Sie zählt zu einer der reichsten Familien in Deutschland, stand 2010 im Visier nordrhein-westfälischer Steuerfahnder.

Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln nach Tod

Wie der 38-Jährige ums Leben kam, ist bislang unklar. "Wie üblich bei solchen Todesfällen untersucht die Staatsanwaltschaft gemeinsam mit der Polizei die Umstände, die zum Tod des Mannes geführt haben", erklärt die Staatsanwaltschaft Zürich t-online.

Weitere Informationen zu dem Fall geben die Behörden aufgrund der laufenden Ermittlungen und der Persönlichkeitsrechte nicht heraus. Die Familie war für einen Kommentar nicht zu erreichen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • bild.de: "Todes-Drama um Dynastie-Sohn"
  • Anfrage an Staatsanwaltschaft Zürich
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hitzige Debatte über Eintracht-Fans bei Demo
Von Alexander Spöri
Von Jonas Voss
PolizeiSchweizTodesfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website