Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

M├╝nchner Chefarzt ├╝ber Covid-19: "M├╝ssen Erkrankung kennenlernen"

Von dpa
Aktualisiert am 07.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Eine Intensivpflegerin auf einer Station (Symbolbild): Covid-19-Patienten haben noch lange mit den Folgen zu k├Ąmpfen.
Eine Intensivpflegerin auf einer Station (Symbolbild): Covid-19-Patienten haben noch lange mit den Folgen zu k├Ąmpfen. (Quelle: Sven Hoppe/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Corona ├╝berstanden, aber doch nicht gesund: Joachim Meyer ist Chefarzt des Lungenzentrums an der M├╝nchen Klinik ÔÇô er schildert, dass Patienten noch monatelang an den Folgen einer Covid-19-Erkrankung leiden.

Covid-19-Patienten sind nach ihrer Genesung von der akuten Erkrankung in vielen F├Ąllen keineswegs gesund: Betroffene schildern, dass Beschwerden ├╝ber Monate immer wieder kommen. Joachim Meyer, Pneumologe, Intensivmediziner und Chefarzt des Lungenzentrums an der M├╝nchen Klinik, spricht von einer wiederkehrenden "rezidivierenden Symptomatik" und einem "wellenf├Ârmigen Verlauf".


Coronavirus-Fotoshow: Das sind die wichtigsten Symptome

Husten: Ein trockener Husten ist ein besonders h├Ąufiges Symptom f├╝r das Coronavirus. Der Husten kann zus├Ątzlich zu Atemnot f├╝hren.
Fieber: Eine erh├Âhte Temperatur ist ebenfalls ein h├Ąufiges Symptom f├╝r Covid-19. Viele Patienten haben zudem Gliederschmerzen oder f├╝hlen sich schwach.
+7

"Es bleibt eine neue Erkrankung, die wir kennenlernen m├╝ssen", sagte Meyer der Deutschen Presse-Agentur. Viele Covid-19-Patienten h├Ątten noch lange nach der Entlassung Probleme ÔÇô unter anderem mit der Lungenfunktion, der Konzentration und der Leistungsf├Ąhigkeit. Vor allem leide ein Teil der Genesenen noch lange Zeit unter einer tiefen Ersch├Âpfung, Fatigue genannt.

US-Forscher schl├╝sselten den Verlauf in drei Phasen auf: Ab zwei Wochen nach der akuten Infektion k├Ânnten hyperinflammatorische Erkrankungen folgen, Entz├╝ndungsvorg├Ąnge durch eine ├╝berschie├čende Immunreaktion, erl├Ąutern sie im Fachblatt "Jama". Organe k├Ânnen demnach versagen oder Sch├Ąden davontragen, neben der Lunge auch Niere und Herz. Die dritte Phase ab der vierten Woche umfasse auch kardiovaskul├Ąre, neurologische und psychologische Folgen.

"Tragen von Masken extrem wichtig"

Noch immer r├Ątseln Mediziner, warum manche Menschen fast nichts von der akuten Infektion sp├╝ren, andere aber t├Âdlich erkranken. Ein m├Âgliches Kriterium f├╝r die Schwere des Verlaufs ist laut Meyer die Virenlast, die jemand bei der Ansteckung abbekommt. Deshalb sei das Tragen von Masken extrem wichtig.

Weitere Artikel


Bei schwerem Verlauf werde anders als in der Anfangszeit so sp├Ąt wie m├Âglich k├╝nstlich beatmet, sagte der Pneumologe weiter. Vielfach gen├╝ge die intensive Zufuhr von Sauerstoff. Zudem sei nun deutlicher, bei welchem Schweregrad der Erkrankung und in welcher Dosierung Cortison helfen k├Ânne, den Entz├╝ndungsprozess einzud├Ąmmen. "Das sind neue Aspekte, die nicht Standard waren in der ersten Welle." Die neuen Erkenntnisse br├Ąchten bessere ├ťberlebenschancen f├╝r schwerkranke Patienten.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Oktoberfest-Wirt erlebt "Wahnsinns-Run" auf Buchungen
COVID-19Deutsche Presse-Agentur

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website