Sie sind hier: Home > Regional > München >

Bayern/München: Suche nach weiteren Knochen von Sonja Engelbrecht erfolglos

Sonja Engelbrecht  

Vorerst letzte Suche nach Knochen von vermisster Münchnerin erfolglos

25.11.2021, 18:42 Uhr | dpa, MaM

Bayern/München: Suche nach weiteren Knochen von Sonja Engelbrecht erfolglos. Einsatzfahrzeuge und Polizisten bei Kipfenberg (Archivbild): Über 100 Einsatzkräfte befinden sich vor Ort, um nach Knochen von Sonja Engelbrecht zu suchen. (Quelle: dpa/ Friedrich/Vifogra)

Einsatzfahrzeuge und Polizisten bei Kipfenberg (Archivbild): Über 100 Einsatzkräfte befinden sich vor Ort, um nach Knochen von Sonja Engelbrecht zu suchen. (Quelle: Friedrich/Vifogra/dpa)

Tagelang durchkämmen Dutzende Polizisten auf der Suche nach Überresten der seit 1995 vermissten Sonja Engelbrecht den Wald bei Kipfenberg – ohne Erfolg. Die Witterung erschwert die Suche.

Die Suche nach den sterblichen Überresten der seit vielen Jahren vermissten Sonja Engelbrecht ist am Donnerstag ertraglos zu Ende gegangen.

140 Polizistinnen und Polizisten hatten mit speziellen Leichensuchhunden den dritten Tag in Folge einen Wald etwa 100 Kilometer nördlich von München durchforstet. Trotz "akribischer" Suche seien jedoch keine "tatrelevanten Gegenstände" gefunden worden, wie ein Polizeisprecher am Donnerstag mitteilt.

Polizeiaktion nahe München: Witterung verzögert weitere Suche

In dem Waldstück bei Kipfenberg im oberbayerischen Landkreis Eichstätt hatte ein Waldarbeiter vor gut einem Jahr einen Oberschenkelknochen gefunden. Dieser konnte nun der seit 1995 vermissten Sonja Engelbrecht zugeordnet werden. Die damals 19-jährige Fachoberschülerin war in einer Aprilnacht in München spurlos verschwunden.

Das Waldstück ist nach Angaben des Polizeisprechers riesig. Deshalb durchsuchten die Kräfte nach und nach Teile, die als mögliche Ablageorte für eine Leiche am ehesten infrage kamen.

Der Donnerstag war für diese Woche der vorerst letzte Tag der Suche. Wann diese weitergehen könne, sei abhängig von der Witterung, sagte der Polizeisprecher. In den nächsten Tagen soll es in München schneien.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Gespräch mit der Polizei München

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: