Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalMünchen

Bombenexplosion: Schwerverletzter aus Baden-Württemberg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBußgeld-Ärger für Bayern-BossSymbolbild für einen TextEx-Bayernstar hat Blitzer-ÄrgerSymbolbild für einen TextVanessa Huber: Polizei sucht in WaldSymbolbild für einen TextEintrachtfans sprengen "Querdenker"-DemoSymbolbild für einen TextElfjähriger darf nicht mehr Schulbus fahrenSymbolbild für einen TextNeue Regel in München: So lässt sich das Diesel-Verbot austricksenSymbolbild für einen TextBMW-Liebe: Autofan bringt Haus in GefahrSymbolbild für einen TextSo viel sind Usmanows Fabergé-Eier wertSymbolbild für einen TextVermisster aus Schwabing tot aufgefundenSymbolbild für einen TextTumult vor Polizeiwache: Beamte verletzt

Bombenexplosion: Schwerverletzter aus Baden-Württemberg

Von dpa
02.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach der Explosion einer Fliegerbombe in München ist am Donnerstag bekannt geworden, dass es sich bei einem der vier Verletzten um einen Mann aus Baden-Württemberg handelt. Nach Angaben der Polizei stammt der 62 Jahre alte Bauarbeiter aus dem Zollernalbkreis.

Der Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg war am Mittwochmittag auf einer Baustelle der Deutschen Bahn entlang der Bahnstrecke explodiert, die zum Münchner Hauptbahnhof führt. Nach der Explosion am Mittwoch war der Bauarbeiter schwer verletzt in eine Klinik gebracht worden.

Durch die Wucht der Detonation sei ihm fast ein Bein abgerissen worden. Ein interdisziplinäres Team habe das Bein rekonstruieren können, inzwischen sei es auch wieder durchblutet, hieß es vom Universitätsklinikum rechts der Isar. Zwei weitere Bauarbeiter erlitten ein Knalltrauma und konnten nach ambulanter Behandlung wieder entlassen werden. Ein Passant wurde von einem umherfliegenden Stein am Kopf getroffen und verletzt.

Am Donnerstag wurde zudem bekannt, dass in dem Fall wegen fahrlässigen Herbeiführens einer Sprengstoffexplosion ermittelt wird. Nach Einschätzung der Staatsanwaltschaft München I besteht ein solcher Verdacht, wie die Polizei mitteilte. Bohrarbeiten sollen die Explosion herbeigeführt haben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Stadt zieht Notbremse: Wie geht es weiter mit der Gasteig-Sanierung?
Von Jonas Voss
Deutsche BahnExplosion

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfe & ServiceFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website