HomeRegionalMünchen

Mehr als 300 Verfahren wegen Betrugs im Gesundheitswesen


Das schaut München auf
Netflix
1. Fate: The Winx SagaMehr Infos

t-online präsentiert die Top Netflix Serien.Anzeige

Mehr als 300 Verfahren wegen Betrugs im Gesundheitswesen

Von dpa
11.04.2022Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht
Ein Einsatzwagen der Polizei steht vor einer Dienststelle. (Quelle: Friso Gentsch/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bayerische Ermittler haben in den vergangenen eineinhalb Jahren weit mehr als 300 Verfahren wegen Betrugs- und Korruptionsfällen im Gesundheitswesen eingeleitet. Die eigens eingerichtete Zentralstelle zur Bekämpfung von Betrug und Korruption im Gesundheitswesen (ZKG) zählte seit ihrer Gründung im September 2020 schon 329 Verfahren gegen namentlich bekannte und 57 Verfahren gegen namentlich unbekannte Beschuldigte, wie Justizminister Georg Eisenreich (CSU) in München mitteilte. Er sprach von "schwarzen Schafen unter Ärzten und Pflegediensten". Die überwiegende Zahl der Verfahren betrifft nach Angaben seines Ministeriums Ärzte, Pflegedienste und Physiotherapeuten.

60 Verfahren sind bei der ZKG nach Angaben Eisenreichs allein im Zusammenhang mit dem Betrieb von Corona-Teststellen anhängig - 17 davon betreffen Teststellen mit Sitz in München.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Von Christof Paulus
BetrugCSUPolizei

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website