Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

YouTuber "Drachenlord" muss ins Gef├Ąngnis

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Aktualisiert am 21.10.2021Lesedauer: 3 Min.
Promi-YouTuber verurteilt: Der Drachenlord sorgt f├╝r heftige Shitstorms und immer wieder f├╝r Schlagzeilen ÔÇô in N├╝rnberg stand er erneut vor Gericht Gericht. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextRheinmetall testet neue LaserwaffeSymbolbild f├╝r einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild f├╝r einen TextBecker-Anwalt: "Fast nichts ist wahr"Symbolbild f├╝r einen TextBVB-Torh├╝ter findet neuen KlubSymbolbild f├╝r einen TextEx-Berater von Lewandowski angeklagtSymbolbild f├╝r einen TextEurojackpot: Die aktuellen GewinnzahlenSymbolbild f├╝r einen TextFan nach Relegation in Klinik gepr├╝geltSymbolbild f├╝r einen TextFerres-Tochter im Wow-Look in CannesSymbolbild f├╝r ein VideoPaar zeigt sich: Sie gewannen 200 Millionen im LottoSymbolbild f├╝r einen TextAmira Pocher: "Let's Dance"-WutSymbolbild f├╝r einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss z├Ąhlt Mick Schumacher an

Der Videoblogger Rainer Winkler und seine "Hater" sind immer wieder in Streit geraten, und das nicht nur im Internet. Nun ist der "Drachenlord" von einem Gericht in N├╝rnberg verurteilt worden.

In N├╝rnberg stand am Donnerstag einer der umstrittensten YouTuber vor Gericht: "Drachenlord" Rainer Winkler wurden Delikte wie K├Ârperverletzung und Beleidigung vorgeworfen. Nun ist der 32-j├Ąhrige Videoblogger zu einer Gef├Ąngnisstrafe von zwei Jahren verurteilt worden. Der Prozess fand unter besonderen Sicherheitsvorkehrungen im Strafjustizzentrum des Landgerichts N├╝rnberg-F├╝rth statt.

"Dieses Verfahren ist ein trauriges Beispiel daf├╝r, welche Folgen Hass und Mobbing im Internet haben", sagte die Richterin. Sie sah es als erwiesen an, dass der 32-J├Ąhrige unter anderem einen Mann mit einer Taschenlampe auf die Stirn geschlagen und verletzt hatte. Einen anderen bewarf er mit einem Backstein. Au├čerdem hatte er Polizisten beleidigt.

Die Staatsanw├Ąltin hatte zuvor eine Freiheitsstrafe von zwei Jahren und sechs Monaten gefordert. Die Verteidigung pl├Ądierte auf eine Bew├Ąhrungsstrafe von maximal zwei Jahren.

Zu Prozessbeginn hatte der Angeklagte den Vorwurf der K├Ârperverletzung in gro├čen Teilen einger├Ąumt. Im Fr├╝hjahr hatte er einen Deal ausgeschlagen. Das Gericht hatte ihm noch einmal eine Bew├Ąhrungsstrafe in Aussicht gestellt, wenn er seine Arbeit als Internet-Reizfigur ganz aufgibt.

Prozess um "Drachenlord": ├ťberraschung beim Auftakt

Beim Prozessauftakt kam es bereits zu Beginn zu einer ├ťberraschung. Bei einem Gespr├Ąch zwischen Staatsanwaltschaft und Verteidigung verk├╝ndete diese: Der "Drachenlord" habe sein Haus an die Gemeinde verkauft und wolle untertauchen.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Tankrabatt kommt: Weshalb Sie vorher tanken sollten
Schwerer Gang: Die Spritpreise erreichten zuletzt immer neue Rekordh├Âhen. Ein Rabatt soll die Kosten d├Ąmpfen.


Die Sitzung musste deswegen zeitweise unterbrochen werden, weil die Verteidigung aufgrund dieser "ver├Ąnderten Lebensumst├Ąnde" versucht hatte, doch noch eine Bew├Ąhrungsstrafe auszuhandeln. Sp├Ąter pr├Ązisierte der Angeklagte: Er wolle keine Wohnung nehmen und stattdessen auf Tour gehen und von unterwegs arbeiten.

Zudem verk├╝ndete der Verteidiger: "Er wird bei seinen Internetaktivit├Ąten ├änderungen vornehmen, dass er nicht mehr die breite Angriffsfl├Ąche bietet." Doch das war der Staatsanwaltschaft offenbar nicht genug. Der Prozess wurde fortgesetzt und Zeugen wurden befragt.

YouTuber muss hinter Gitter: Erfolg f├╝r "Haider"

Sowohl ein freiwilliges Ende von Winklers YouTube-Karriere wie auch eine Gef├Ąngnisstrafe k├Ânnen als ein Erfolg seiner "Hater" oder "Haider", wie sie sich in fr├Ąnkischem Dialekt nennen, beurteilt werden. Dahinter verbergen sich die losen Mitglieder einer kaum ├╝berschaubaren Community im Internet, die ihn regelm├Ą├čig ├╝berwiegend zur eigenen Unterhaltung provoziert hatten.

Zuschauer warten vor Prozessbeginn in N├╝rnberg auf Einlass: Der Prozess findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt.
Zuschauer warten vor Prozessbeginn in N├╝rnberg auf Einlass: Der Prozess findet unter strengen Sicherheitsvorkehrungen statt. (Quelle: Wienand/T-Online-bilder)

Gerade erst war nach dem Anschlag im norwegischen Kongsberg mit f├╝nf Toten sein Foto als das des angeblichen T├Ąters "Rainer Winklarson" verbreitet und von diversen ausl├Ąndischen Medien genutzt worden.

YouTuber 2019 zu Bew├Ąhrungsstrafe verurteilt

Mit den Aktionen im Netz und vor allem vor seiner T├╝r hat diese Community Winkler immer wieder zum Ausrasten gebracht. Bereits 2019 wurde er zu einer neunmonatigen Bew├Ąhrungsstrafe verurteilt. Doch er konnte sich nicht bew├Ąhren.

Teilnehmer einer Hass-Demo gegen den Youtuber "Drachenlord" (Archivfoto): Am Donnerstag beginnt der Prozess gegen die Netzber├╝hmtheit.
Teilnehmer einer Hass-Demo gegen den YouTuber "Drachenlord" (Archivfoto): Am Donnerstag beginnt der Prozess gegen die Netzber├╝hmtheit. (Quelle: O├čwald/NEWS5/dpa-bilder)

Au├čerdem angeklagt waren F├Ąlle von Beleidigung und Verleumdung auch von Polizisten. Auf die ├Ârtliche Polizei hatte Winkler regelm├Ą├čig geschimpft, weil sie ihm den nach seiner Ansicht n├Âtigen Schutz vor Mobbing verweigerten. Er wolle nur seinem Beruf nachgehen, in dem er nach eigener ├ťberzeugung etwas erreicht hat, und der so auch in den Gerichtsakten steht: "YouTuber".

Zugleich ging er auch immer wieder in die Offensive gegen seine Mobber, die das dann als spannendes neues Kapitel im "Drachengame" verbuchten. Die nervigen St├Ârer verschaffen ihm auch jene Aufmerksamkeit, die er als YouTuber sucht.

Polizei musste st├Ąndig kommen

"Vom Internet" wird er quasi heimgesucht, seitdem er einmal in einem Stream seine Adresse nannte: Wer etwas wolle, k├Ânne ja vorbeikommen. T├Ągliche Polizeieins├Ątze an Winklers heruntergekommenem Haus waren seither die Regel. Gemessen an der Zahl der Gesetzesverst├Â├če d├╝rften die "Haider" bei dem ungleichen Kampf gegen├╝ber Winkler weit in F├╝hrung liegen.

Gericht verbietet Diktafon-Stifte

Aus Vorsicht war das Gericht Neustadt f├╝r die Verhandlung nach N├╝rnberg in den Justizpalast gezogen. Das sollte einen m├Âglichst st├Ârungsfreien Ablauf sichern. Es sei nicht auszuschlie├čen, dass es zu "einer nicht unerheblichen Pr├Ąsenz" des entsprechenden Personenkreises kommen werde, hie├č es.

Weitere Artikel

"Bedrohungslage" an Berufsschule
Ex-Sch├╝ler l├Âst Gro├čeinsatz in N├╝rnberg aus
SEK-Einsatz: An dieser N├╝rnberger Berufsschule hatte ein Mann Drohungen ausgesprochen, die Polizei r├╝ckte mit einem Gro├čaufgebot an.

Mehrere Hausdurchsuchungen
Millionenbetrug mit Corona-Tests in Berlin vermutet
Viel Geld mit Corona-Tests: Betr├╝ger sollen sich mit falschen Tests Geld erschlichen haben (Symbolbild).

Massenschl├Ągerei in Hamburg
Freier unzufrieden ÔÇô 20 M├Ąnner pr├╝geln sich vor Bordell
Hier kam es zur Schl├Ągerei: Insgesamt 20 Personen waren daran beteiligt


Ein gr├Â├čeres Aufgebot an Wachtmeistern der Justiz bekam deshalb f├╝r die Verhandlung zus├Ątzliche Amtshilfe von der Polizei. Das Gericht hat explizit auch "in Kugelschreiber eingebaute Diktierger├Ąte und Filmbrillen" verboten, um sicherzustellen, dass nicht heimlich Film- oder Tonaufnahmen erstellt werden. Das Gericht sah Anlass f├╝r entsprechende Bef├╝rchtungen. Solche Aufnahmen w├Ąren f├╝r das "Drachengame" ein Fest.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DrachenlordPolizeiYouTube

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website