• Home
  • Regional
  • NĂŒrnberg
  • "Drachenlord" Rainer Winkler bleibt noch in Altschauerberg bei NĂŒrnberg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextHeftige Proteste in UsbekistanSymbolbild fĂŒr einen TextOslo: Frau rammt Auto von ExtremistenSymbolbild fĂŒr einen TextFlughafen Frankfurt verhĂ€ngt Tier-EmbargoSymbolbild fĂŒr einen TextGroße Überraschung in WimbledonSymbolbild fĂŒr einen TextÖsterreicherin stirbt nach HaiangriffSymbolbild fĂŒr einen TextBundesligist schlĂ€gt auf Transfermarkt zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolit-Prominenz bei Adels-TrauerfeierSymbolbild fĂŒr einen TextZehn Millionen Euro beim Lotto am SamstagSymbolbild fĂŒr einen TextMassenschlĂ€gerei auf "Karls Erdbeerhof"Symbolbild fĂŒr einen TextSchauspieler Joe Turkel ist totSymbolbild fĂŒr einen TextHorror-Crash nach VerfolgungsfahrtSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserZigaretten knapp: Diese Marken betroffenSymbolbild fĂŒr einen TextErdbeersaison auf dem Hof - jetzt spielen

Der "Drachenlord" bleibt doch noch in seinem Haus

  • Lars Wienand
Von Lars Wienand

Aktualisiert am 06.01.2022Lesedauer: 3 Min.
Einsatz in Altschauerberg: Die Polizei ist wegen der Anti-Fans von Drachenlord Rainer Winkler regelmĂ€ĂŸig in dem Ort. Nun verzögert sich der Auszug (Archivfoto).
Einsatz in Altschauerberg: Die Polizei ist wegen der Anti-Fans von Drachenlord Rainer Winkler regelmĂ€ĂŸig in dem Ort. Nun verzögert sich der Auszug (Archivfoto). (Quelle: David Oßwald, NNZ/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor dem Haus des "Drachenlords" Rainer Winkler haben die Besuche von Schaulustigen und provozierenden Anti-Fans deutlich zugenommen: Eigentlich hatte er seinen Auszug angekĂŒndigt.

Wie findet jemand eine Wohnung, der kurz vor einer möglichen Haftstrafe steht und drohenden DauerĂ€rger mitbringt, weil er maßgeblich davon lebt, Zielscheibe von Provokation und Mobbing zu sein? Der "Drachenlord" Rainer Winkler hat offenbar keine neue Bleibe gefunden, obwohl er erklĂ€rt hatte, zum 5. Januar auszuziehen. Die Polizei weiß, dass er vorerst nicht auszieht.

Winkler lebt im kleinen Dorf Altschauerberg, sein verfallenes Haus ist zur PilgerstĂ€tte fĂŒr "Haider" geworden, wie sich Menschen nennen, die das Leben des 32-JĂ€hrigen verfolgen – und zum Teil auch eingreifen: Weil er nach zum Teil perfiden Provokationen vor seinem Haus wiederholt ausgerastet und aggressiv geworden ist, wurde er im Oktober zu zwei Jahren Haft verurteilt.

Im MĂ€rz droht endgĂŒltig GefĂ€ngnis

Weil es nicht seine erste Verurteilung war und es dem Gericht sehr fraglich erschien, dass die Provokationen und Winklers strafbare Reaktionen aufhören, verhĂ€ngte das Gericht keine BewĂ€hrung mehr. t-online hatte die Szene der Menschen beleuchtet, die ihn als willkommenen Zeitvertreib wahrnehmen und die Verurteilung zu einer Haftstrafe als Sieg gefeiert hatten. Das Urteil hatte eine breite Diskussion ausgelöst, ob die Haftstrafe angemessen ist fĂŒr jemanden, der permanent provoziert wird.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
"Liebe Regierung, Herr Melnyk ist untragbar"
Ranga Yogeshwar: Der Wissenschaftsjournalist hat einen Appell mit der Überschrift "Waffenstillstand jetzt!" unterschrieben.


Allerdings ist das Urteil noch nicht rechtskrĂ€ftig: Am 23. MĂ€rz geht der Fall in Berufung. Winkler könnte dann in einem großen Ford-SUV zum NĂŒrnberger Gericht kommen. Wie er erzĂ€hlte, hat er sich das Auto vom Erlös des Verkaufs des geerbten Hauses gekauft – und seine Schulden getilgt.

Damit hat er bestĂ€tigt, was er im Prozess erklĂ€rt hatte: Das Haus ist verkauft. Winkler und sein Verteidiger hatten damit signalisieren wollen, dass der "Drachenlord" sein Leben umstellt und noch einmal BewĂ€hrung erhalten sollte. Sein zunĂ€chst angekĂŒndigter Plan war, dann mit einem Wohnmobil zu reisen.

"Drachenlord" Rainer Winkler: Der Youtuber ist zu einer GefÀngnisstrafe ohne BewÀhrung verurteilt worden. Weil seine Anti-Fans ihn belagern und er seine Aggressionen nicht im Griff hat, wird er immer wieder straffÀllig.
"Drachenlord" Rainer Winkler: Der Youtuber ist zu einer GefÀngnisstrafe ohne BewÀhrung verurteilt worden. Weil seine Anti-Fans ihn belagern und er seine Aggressionen nicht im Griff hat, wird er immer wieder straffÀllig. (Quelle: dpa-bilder)

Weil er zum Prozess selbst den Auszugstermin 5. Januar genannt hatte, waren in den vergangenen Tagen die "Hater", die sich frĂ€nkisch "Haider" nennen, wieder vermehrt in den 42-Einwohner-Ort gekommen. Manche trĂ€umen sogar davon, nach dem Auszug in das Haus einzudringen. Einige Anti-Fans hatten auch bisher nicht davor zurĂŒckgeschreckt, auf das GrundstĂŒck zu gelangen. Aktuell ist dort "Haus besetzt" vor dem Tor auf den Boden gesprĂŒht.

Winkler rÀtselhaft: "Nicht am, sondern bis"

Bewohner, Polizei und Ordnungsamt stöhnen deshalb unter der Dauerbelastung. Die permanenten Ruhestörungen beim Geschrei zwischen Winkler und seinen "Haidern" sollen ausschlaggebender Grund gewesen sein, dass die Gemeinde Markt Emskirchen das Haus erworben hat: Es soll endlich Ruhe einkehren. Von der Verwaltung gibt es dazu keine Stellungnahme – GrundstĂŒcksgeschĂ€fte mit Privaten werden nicht kommentiert.

Winkler selbst ignoriert Presseanfragen. In einem Live-Chat machte er aber die irritierende Aussage, er habe nie gesagt, er werde am 5. Januar ausziehen, "ich habe gesagt, bis zum 5." Im Ergebnis ist er allerdings weder am noch bis zum 5. Januar ausgezogen. Er ließ in dem Chat auch offen, ob er noch in diesem Monat ausziehen wird: "Das werde ich Euch wohl kaum verraten."

Polizei geht vom Verbleib des "Drachenlords" aus

Die Polizei Neustadt an der Aisch, die an manchen Tagen mehrfach in Altschauerberg ist, hat sich darauf eingestellt, dass ihre EinsĂ€tze vorerst weitergehen: Rainer Winkler werde das GrundstĂŒck in Altschauerberg noch nicht verlassen, sagte Dienststellenleiter Siegfried Archut dem Bayerischen Rundfunk. Es habe noch keine passende Unterkunft gefunden werden können. Winkler selbst hatte zumindest wenig von eigenen Anstrengungen berichtet.

Eine Suche dĂŒrfte sich aber auch schwierig gestalten. Winkler hatte selbst Sozialstunden nicht ableisten können, zu denen er bei einem frĂŒheren Prozess verdonnert worden war: Es fand sich keine Einrichtung, die Winkler wegen seiner Begleitung und Verfolgung durch die Hater dazu die Möglichkeit geben wollte. Und nun droht ihm schon bald Haft, wenn das Landgericht die Verurteilung ohne BewĂ€hrung bestĂ€tigen sollte.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
DrachenlordPolizei

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website