Sie sind hier: Home > Regional >

Ministerium: Projekt verbindet Schulen europaweit

Wiesbaden  

Ministerium: Projekt verbindet Schulen europaweit

13.06.2021, 08:46 Uhr | dpa

Zahlreiche Schulen in Hessen nehmen an einem europaweiten digitalen Austauschprogramm teil. Bislang hätten 690 Schulen mit rund 1200 Projekten mitgemacht, teilte das Kultusministerium in Wiesbaden auf eine Kleine Anfrage der AfD-Landtagsfraktion mit. Das EU-Programm namens "eTwinning" soll Schulen in Europa miteinander vernetzen.

"Seit über 15 Jahren ermöglicht dieses Netzwerk eine innovative europäische Projektarbeit, an der Schulen aus mehr als 40 Staaten teilnehmen", erläuterte das Ministerium. "Gerade während der weltweiten Coronavirus-Pandemie greifen viele Schulen auf die Möglichkeit zurück, über "eTwinning" virtuellen Austausch zu ermöglichen."

Mithilfe der Online-Plattform könnten neue Unterrichtsmethoden mit bewährten Formen verknüpft und die Stärken digitaler Medien für den Schüleraustausch und das Lernen insgesamt gefördert werden, hieß es weiter. Das Programm sieht auch Fortbildungen für Lehrer vor.

Das Ministerium bewertete die Erfahrungen mit "eTwinning" als "grundsätzlich positiv". Damit könnten auch fremdsprachliche sowie interkulturelle Kompetenzen gefördert sowie Kenntnisse etwa zum angemessen Umgang miteinander im Internet - Netiquette - und zu Internetsicherheit oder Datenschutz vermittelt werden.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: