Sie sind hier: Home > Regional >

Hospitalisierungsinzidenz in Hessen steigt etwas

Wiesbaden  

Hospitalisierungsinzidenz in Hessen steigt etwas

27.11.2021, 12:04 Uhr | dpa

Hospitalisierungsinzidenz in Hessen steigt etwas. Corona-Test

Ein Arzt macht einen Abstrich für einen Corona-Test. Foto: Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

In Hessen ist die für das Vorgehen in der Corona-Pandemie wichtige Hospitalisierungsinzidenz wieder etwas gestiegen. Sie lag am Samstag bei 4,64 nach 4,59 am Vortag, wie aus Angaben des Sozialministeriums in Wiesbaden hervorging. Vor einer Woche hatte die Zahl der Neuaufnahmen von Covid-19-Erkrankten in Krankenhäusern bezogen auf 100.000 Einwohner im Land innerhalb von sieben Tagen bei 4,62 gelegen.

Binnen 24 Stunden wurden dem Robert Koch-Institut (RKI) zufolge in Hessen 3055 Corona-Neuinfektionen gemeldet (Stand Samstag: 3.13 Uhr). Im Zusammenhang mit dem Virus starben weitere 16 Menschen. Die Zahl der Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner, die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz, stieg von 268,3 am Vortag auf nun 276,3. Hier zeigten sich aber deutliche regionale Unterschiede: Am höchsten war die Sieben-Tage-Inzidenz mit 548,8 im Odenwaldkreis, am niedrigsten im Kreis Marburg-Biedenkopf mit 146,8.

Auf den Intensivstationen des Landes waren nach Daten der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (Divi) vom Samstag (Stand: 10.05 Uhr) 259 Patienten mit Covid-19 in Behandlung, davon wurden 120 invasiv beatmet. Laut Sozialministerium sind rund 56 Prozent der auf hessischen Intensivstationen behandelten Patienten mit Covid-19 nicht oder nicht vollständig gegen das Virus geimpft. Insgesamt sind laut Ministerium derzeit 67,5 Prozent der hessischen Bevölkerung vollständig gegen Sars-CoV-2 geimpft.

Die Intensivbetten-Belegung und die Hospitalisierungsinzidenz sind wichtige Indikatoren zur Beurteilung der aktuellen Corona-Lage. Überschreiten sie bestimmte Grenzwerte, gelten weitergehende Maßnahmen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: