Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Basketball >

NBA-Star klärt auf: Darum machten Özil und Gündogan die Erdogan-Fotos


Türkischer NBA-Star erklärt  

Darum machten Özil und Gündogan die Erdogan-Fotos

09.09.2018, 15:59 Uhr | dd, t-online.de

NBA-Star klärt auf: Darum machten Özil und Gündogan die Erdogan-Fotos. Mesut Özil im DFB-Trikot. Nach der WM machte er Schluss mit der Nationalmannschaft. Los ging der Ärger mit den gemeinsamen Fotos mit Erdogan. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Mesut Özil im DFB-Trikot. Nach der WM machte er Schluss mit der Nationalmannschaft. Los ging der Ärger mit den gemeinsamen Fotos mit Erdogan. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Die Fotos der beiden deutschen Nationalspieler sorgen noch immer für Diskussionen. Nun hat sich der türkische NBA-Spieler Enes Kanter geäußert – aus eigener Erfahrung.

Noch immer spricht Fußball-Deutschland über die Fotos der DFB-Stars Mesut Özil und Ilkay Gündogan mit dem umstrittenen türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan. Nun hat sich der türkische NBA-Spieler Enes Kanter zur Problematik geäußert. Kanter spielt seit 2011 in der besten Basketball-Liga der Welt – und ist erbitterter Erdogan-Kritiker und bekennender Unterstützer der in der Türkei verbotenen Gülen-Bewegung.
 


"Erdogan lässt sich gerne mit Berühmtheiten fotografieren, um seinen Landsleuten zu zeigen, dass er deren Unterstützung hat," sagte Kanter nun der "Daily Mail". "Ich weiß nicht, ob Özil und Gündogan Erdogan mögen oder nicht. Ich weiß aber, dass Erdogan unschuldige Menschen inhaftiert hat, um seine Macht zu sichern."

Kanter droht Haft in der Türkei

Und: "Viele haben Angst, die Unschuldigen zu unterstützen. Wenn Gündogan und Özil eine andere Meinung vertreten würden als die, die in der Türkei gerade vorherrscht, dann würde sie das gleiche Schicksal ereilen wie mich." 

Korbjäger: Kanter (li.) im Angriff gegen die Los Angeles Clippers. (Quelle: imago images)Korbjäger: Kanter (li.) im Angriff gegen die Los Angeles Clippers. (Quelle: imago images)

In der Türkei droht Kanter wegen angeblicher Terror-Unterstützung eine mehrjährige Haftstrafe, dazu wurde ihm die türkische Staatsbürgerschaft entzogen. Seine Familie musste sich öffentlichkeitswirksam von ihm lossagen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
FOTOSHOW
Die besten NBA-Spieler aller Zeiten
Basketball - Ergebnisse

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal