HomeSportMehr SportBasketball

Kobe Bryant (†41) – LeBron James trauert: "Ich bin nicht bereit dafür"


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextKubicki beschimpft Erdoğan: "Kanalratte"Symbolbild für einen TextBerlusconi-Lob: Söder rüffelt WeberSymbolbild für einen TextPutin macht angeblich KurzurlaubSymbolbild für einen TextSnowden erhält russischen PassSymbolbild für einen TextNord Stream 2: Gasleck entdecktSymbolbild für einen TextKlopp-Star aus England-Kader gestrichenSymbolbild für einen TextUmfrage: Union verliert, AfD legt zuSymbolbild für einen TextSterbender Lkw-Fahrer liegt auf RastplatzSymbolbild für einen TextHund kotet Frau an: NotaufnahmeSymbolbild für einen TextUrsula Karven zieht für Peta blankSymbolbild für einen TextMann zeigt Bundespolizei erigierten PenisSymbolbild für einen Watson TeaserPhilipp Lahm geht auf Bayern-Star losSymbolbild für einen TextQuiz – Macht Milch die Knochen stark?

"Wenn ich an dich denke, muss ich wieder weinen"

Von t-online, BZU

Aktualisiert am 28.01.2020Lesedauer: 2 Min.
LeBron James (l.) und Kobe Bryant: Die Basketball-Superstars hatten eine enge Verbindung.
LeBron James (l.) und Kobe Bryant: Die Basketball-Superstars hatten eine enge Verbindung. (Quelle: ZUMA Press/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

LeBron James und Kobe Bryant hatten eine besondere Freundschaft. Sie waren nicht nur als Sportler befreundet, sondern auch als Menschen. Ihre Familien kannten sich gut. Der Tod Bryants hat in James tiefe Trauer ausgelöst.

Nach dem Ende der Ära Michael Jordan übernahm Kobe Bryant den Part als Gesicht der NBA, anschließend war es LeBron James. Wie es ist, diese Last, diese Bürde auf sich zu tragen, versteht keiner so gut wie einer von ihnen. Auch das sorgte für eine besondere Beziehung zwischen James und Bryant.


Mehr als ein Sportler – Kobe Bryants Karriere in Bildern

Kobe Bryant wurde zu eine Legende der LA Lakers, ohne von ihnen gedraftet worden zu sein. Tatsächlich wurde er von den Charlotte Hornets an der 13. Stelle ausgewählt, wurde aber dann zu den "Purple and Gold" getradet.
Zusammen mit Shaquille O'Neal, der 1996 von den Orlando Magic zu den Lakers stieß, startete Bryant eine Ära in Los Angeles. Dabei war das Verhältnis der beiden Alphatiere nicht immer das leichteste, doch es war von Erfolg geprägt.
+11

Dazu wechselte LeBron im Sommer 2018 zu dem Team, in dem Kobe Bryant seine größten Erfolge feierte, die Los Angeles Lakers. Seitdem sahen sich die beiden Legenden des Basketballs immer wieder. Sei es am Rand des Courts, wenn Bryant bei einem Spiel vorbeischaute oder abseits von Hallenboden und Sport, wenn sie sich mit ihren Familien trafen.

"Was zur Hölle"

Dass Kobe Bryant bei einem Helikopter-Absturz starb, ist für LeBron James kaum zu begreifen. Auf Instagram schrieb der Small Forward: "Ich bin nicht bereit dafür, aber hier sind wir. Mann, ich sitze hier und versuche, etwas zu schreiben, aber jedes Mal, wenn ich an dich, Nichte Gigi und unsere Freundschaft/Bruderschaft denke, muss ich wieder weinen."

Anzeigen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Charlène von Monaco: Die Fürstin nahm einen Termin ohne ihren Mann wahr.
Fürstin Charlène zeigt sich in transparenter Bluse
Symbolbild für ein Video
Baerbock kontert Lawrow in knapp 20 Sekunden aus
Empfohlener externer Inhalt
Instagram
Instagram

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Instagram-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Instagram-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

An das letzte Gespräch kann sich James auch erinnern. Denn es war nur kurz vor Bryants Tod: "Ich habe deine Stimme noch Sonntagmorgen gehört, als ich Philly (Philadelphia, Anm. d. Red.) verlassen habe, um zurück nach LA zu reisen. Ich hätte nicht in Millionen Jahren daran gedacht, dass das unser letztes Gespräch sein würde. Was zur Hölle! Mein Herz ist gebrochen und ich bin am Boden zerstört, mein Bruder."

Weiter bekundete er seine Trauer für Bryants Ehefrau Vanessa und die drei lebenden Töchter. James versprach zudem, Bryants Erbe bei den Lakers fortzuführen. Mehr war für den emotionalen Superstar nicht möglich: "Es gibt so viel mehr Dinge, die ich sagen will, aber ich kann nicht. Ich komme damit einfach nicht klar. Bis wir uns wiedersehen, Bruder."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Instagram-Post von LeBron James
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
  • Dominik Sliskovic
Von Dominik Sliskovic
InstagramNBA
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website