Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Wladimir Klitschko: "Geld ist mir nicht wichtig"

...

Vor Millionen-Kampf  

Wladimir Klitschko: "Geld ist mir nicht wichtig"

29.09.2013, 13:57 Uhr | dpa

Wladimir Klitschko: "Geld ist mir nicht wichtig". Wladimir Klitschko sorgt sich mehr um seinen Ruf als ums Geld. (Quelle: Reuters)

Wladimir Klitschko sorgt sich mehr um seinen Ruf als ums Geld. (Quelle: Reuters)

Für Boxweltmeister Wladimir Klitschko ist die enorm höhe Börse in Höhe von 23,23 Millionen Dollar (17,18 Millionen Euro) beim WM-Kampf gegen Alexander Powetkin nicht wichtig. Das behauptete der Ukrainer in einem Gespräch mit der "Welt am Sonntag". "Wie Geld überhaupt für mich nicht wichtig ist. Wissen Sie, mein Name und mein Ruf sind viel, viel mehr wert als alles Geld auf der Welt", sagte Klitschko, der von der Börse den Löwenanteil von 12,88 Millionen Euro kassiert. Gegner Powetkin erhält 4,3 Millionen Euro.

Geld gebe ihm jedoch die "Freiheit, mir das leisten und kaufen zu können, wovon ich träume, was ich gern haben möchte. Das tun zu können, wonach mir der Sinn steht. Genügend Geld schenkt einem auch mehr Unabhängigkeit, wodurch das Leben noch lebenswerter wird". Viel Geld könne aber auch schlaflose Nächte bereiten, gestand Klitschko, "wenn man nicht weiß, wie man es am besten anlegen oder investieren soll".

Engagement für benachteiligte Kinder

Klitschkos Vermögen wird auf 30 Millionen Euro geschätzt. Mit seinem Geld wolle er auch Gutes tun, sagte er. Der 37 Jahre alte Weltmeister der WBO und IBF sowie Superchampion der WBA unterhält eine Stiftung für benachteiligte Kinder. Am Samstag tritt Klitschko in der Moskauer Olympia-Halle gegen den einheimischen WBA-Weltmeister Powetkin an.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
UMFRAGE
Wie endet der Kampf zwischen Wladimir Klitschko und Alexander Powetkin?

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
NIVEA PURE SKIN: Effektivere & sanfte Gesichtsreinigung
Starterkit versandkostenfrei bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018