Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Boxen >

Wladimir Klitschko klarer Favorit gegen Alex Leapai

...

Heute gegen Alex Leapai  

Alles spricht für einen weiteren Klitschko-Sieg

26.04.2014, 05:48 Uhr | Jens Bistritschan, t-online.de

Wladimir Klitschko klarer Favorit gegen Alex Leapai. Größenunterschied: Weltmeister Wladimir Klitschko überragt seinen Herausforderer Alex Leapai um 15 Zentimeter. (Quelle: dpa)

Größenunterschied: Weltmeister Wladimir Klitschko überragt seinen Herausforderer Alex Leapai um 15 Zentimeter. (Quelle: dpa)

Es wäre wohl eine der größten Sensationen der Box-Geschichte, sollte Alex Leapai das Undenkbare gelingen – ein Sieg heute Abend gegen Wladimir Klitschko. Je nach Anbieter bieten Wettbüros Quoten zwischen dem Neunfachen und dem Elffachen des Einsatzes bei einem Erfolg des Außenseiters. Mit drei Cent für jeden eingesetzten Euro ist der Gewinn bei einem Klitschko-Erfolg dagegen marginal.

Am besten brachte es wohl Klitschkos Trainer Johnathon Banks vor dem Kampf um die Weltmeister-Gürtel der Verbände WBO, WBA, IBF und IBO in Oberhausen auf den Punkt. "Wenn man die Situation realistisch betrachtet und auf die Statistiken vergangener Kämpfe schaut, dann ist Leapai überhaupt nicht gefährlich", erklärte er im RTL-Interview und lieferte die Begründung gleich hinterher: "Alex hat nie einen Weltmeister herausgefordert und hat nicht einmal gegen einen ehemaligen Weltmeister gekämpft. Wladimir hat gegen frühere und amtierende Weltmeister gekämpft, hat sie besiegt und ist der amtierende Weltmeister."

Rekord von Joe Lewis kommt immer näher

Seit seiner Niederlage gegen Lamon Brewster im April 2004 ist Klitschko unbesiegt, hat seitdem 19 Kämpfe erfolgreich bestritten. Seit seinem Sieg gegen Chris Byrd im April 2006 ist er Champion zumindest eines der vier großen Boxverbände - nur die Legende Joe Lewis war mit elf Jahren und acht Monaten länger Weltmeister im Schwergewicht.

Klitschko wäre aber nicht Klitschko, wenn er nicht gemeinsam mit seinem Trainer den kommenden Gegner genau analysiert hätte. Diese ist nicht gerade schmeichelnd für Leapai: "Von Taktik, Strategie und Technik hat er meiner Meinung nach wenig Ahnung. Alex ist ein wilder Schläger von brachialer Gewalt, der nur einen Gang kennt: pure Gewalt."

Leapai überrascht gegen Boytsov

Nicht von ungefähr hat Leapai 24 seiner 30 Siege durch einen K.o. erreicht. Daneben stehen aber auch vier Niederlagen auf dem Konto des Herausforderers – zuletzt vor rund zwei Jahren durch K.o. gegen Kevin Johnson, der seinerseits im Dezember 2009 ganz klar nach Punkten gegen Wladimirs Bruder Vitali verloren hatte.

UMFRAGE
Ist der Australier Leapai eine Gefahr für Wladimir Klitschko?

Einen Fehler darf Dr. Steelhammer allerdings nicht machen: seinen Gegner unterschätzen. Ansonsten könnte es ihm wie Denis Boytsov ergehen. Der Russe war als Nummer eins der Herausfordererliste der WBO als nächster Klitschko-Gegner vorgesehen. Leapai sollte für ihn nur eine Aufbaugegner sein. Doch der Australier hielt sich nicht an den "Regieplan", schickte Boytsov zweimal zu Boden und gewann verdient nach Punkten.

Großer Unterschied bei der Körpergröße

Allerdings kam dem Australier dabei zu Gute, dass sein Kontrahent fast die gleiche Körperlänge hatte wie er. Das wird gegen Klitschko nicht der Fall sein. Der Weltmeister ist 15 Zentimeter größer, entsprechend ist auch sein Reichweitenvorteil. Und so dürften erst einmal die Nehmerqualitäten Leapais gefragt sein, um die es so schlecht nicht bestellt ist. In nicht wenigen seiner Kämpfe lag er schon nach Punkten hinten, um dann mit seinem Willen und seiner Schlagkraft das Blatt zu wenden.

Auch gegen Klitschko muss der Herausforderer seinem Kampfnamen Löwenherz alle Ehre machen und dann darauf hoffen, dass ihm der immer wieder zitierte Lucky Punch gelingt – jenem Glückstreffer, der den Fight zu Gunsten des eigentlich Unterlegenden entscheidet. Ansonsten wird Leapai nicht wie angekündigt "Geschichte schreiben", sondern als weitere Fußnote in der Liste der geschlagenen Klitschko-Gegner enden.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Nur noch heute: Gutschein im Wert von bis zu 40,- €
jetzt sichern bei MADELEINE
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018