Sie sind hier: Home > Sport > Mehr Sport > Eishockey >

Hamburg Freezers kündigen überraschend DEL-Rückzug an

...

Kein neuer Eigentümer  

DEL: Hamburg Freezers vor dem Aus

18.05.2016, 16:02 Uhr | sid

Hamburg Freezers kündigen überraschend DEL-Rückzug an. Bald Geschichte? Spieler der Hamburg Freezers jubeln über ein DFL-Tor. (Quelle: imago/Nordphoto)

Bald Geschichte? Spieler der Hamburg Freezers jubeln über ein DFL-Tor. (Quelle: Nordphoto/imago)

Weiterer Rückschlag für Hamburg: Völlig überraschend haben die Hamburg Freezers ihren Rückzug aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) angekündigt. Diese unerwartete Entscheidung gab der Eigentümer des Klubs offiziell bekannt.

Seit 2002 gehörte der Verein der höchsten deutschen Klasse an. "Wir haben gewissenhaft daran gearbeitet, einen nationalen oder internationalen Partner zu finden, der die Freezers übernimmt - leider bis zum heutigen Tag erfolglos", erklärte Tom Miserendino, Präsident der Anschutz Entertainment Group (AEG). Das Unternehmen bleibt weiterhin Eigentümer der Berliner Eisbären, will aber keinen zweiten Klub in der DEL mehr betreiben.

Minimalchance auf Rettung besteht

Die Lizenzen für die DEL-Saison 2016/2017 müssen bis spätestens 24. Mai eingereicht werden. Sollte die Anschutz-Gruppe bis dahin doch noch einen Käufer finden, könnte der Verzicht auf ein weiteres Engagement in Hamburg allerdings noch einmal überdacht werden.

Für die Sportstadt Hamburg ist der bevorstehende Rückzug der Freezers der dritte schwere Rückschlag binnen eines halben Jahres. Im November 2015 war die Olympiabewerbung der Hansestadt bei einem Bürger-Referendum mehrheitlich abgelehnt worden. Im Januar meldeten die Handballer des HSV Hamburg Insolvenz an, der ehemalige Champions-League-Gewinner wird einen Neustart in der dritten Liga wagen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir haben unsere Community grundlegend erneuert und viele Veränderungen vorgenommen. Es gibt neue Funktionen und auch die Redaktion wird verstärkt in den Kommentarbereichen mit Ihnen in Kontakt treten. Mehr zu unserer neuen Community erfahren Sie in unseren FAQ.

Leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen.
Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Duftkerze mit der bekannten NIVEA Creme-Note
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018