Sie sind hier: Home > Sport > Ergebnisse >

Kick.Würzburg - VfB Stuttgart live: 2. Bundesliga im Live-Ticker

Kick.Würzburg - Stuttgart 3:0

18.12.2016, 10:00 Uhr | t-online.de

Kick.Würzburg - VfB Stuttgart live: 2. Bundesliga im Live-Ticker. Valdet Rama - Würzburger Kickers  (Quelle: imago)

Valdet Rama - Würzburger Kickers (Quelle: imago)

Aktuelles Ergebnis:

3:0

1:0 Benatelli (27.)

2:0 Schoppenhauer (40.)

3:0 Daghfous (79.)

18.12.2016, 13:30 Uhr
Würzburg, flyeralarm Arena
Zuschauer: 12.475 (ausverkauft)

Das war es hier vom Live-Ticker! Nahtlos geht es mit der Bundesliga und der Partie Darmstadt gegen Bayern München weiter - schnell umschalten...

Die Würzburger Kickers gewinnen verdient mit 3:0 gegen einen offensiv harmlosen VfB Stuttgart nach intensiven neunzig Minuten. Es entwickelte sich schnell eine kampfbetonte Partie mit dominierenden Defensiven, offensiv passierte lange Zeit nichts. In der letzten Viertelstunde des ersten Abschnitts erhöhten die Hausherren die Schlagzahl deutlich und gingen dann in der 27. durch Benatelli und 40. Minute durch Schoppenhauer in Front. Im zweiten Abschnitt übten die Gäste zwar mehr Druck aus, erspielten sich aber nur selten hochkarätige Möglichkeiten. Würzburgs Abwehr hielt bis zum Schluss durch und ließ nichts mehr anbrennen. Daghfous machte in der 79. Minute den Deckel für die Kickers oben drauf. Stuttgart kassiert damit die zweite Niederlage in Folge und überwintert nun auf dem dritten Tabellenplatz, Würzburg belegt mit diesem Erfolg den sechsten Tabellenrang.

90. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt, das Spiel ist aus! Schiedsrichter Koslowski pfeift die Partie ab.

90. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Gastgebern: Rama geht in den verdienten Feierabend, hat ebenfalls eine klasse Partie abgeliefert. Uzelac bekommt noch Einsatzprämie.

89. Minute:
auswechslung Franko Uzelac kommt für Valdet Rama ins Spiel

88. Minute:
Gentner zieht ambitioniert aus der Distanz ab, Keeper Wulnikowski braucht nicht einzugreifen.

87. Minute:
Hier passiert nichts mehr, die Akteure scheinen schon an Weihnachten zu denken.

85. Minute:
Rama zieht von links in den Strafraum und versucht es mit dem Abschluss, Zimmermann wirft sich in die Schussbahn und verhindert den Einschlag.

85. Minute:
Würzburg spielt seinen Stiefel souverän runter, Stuttgart hat sich in sein Schicksal begeben und leistet keinen Widerstand mehr.

83. Minute:
Zweiter Wechsel bei den Kickers: Schröck hat ein klasse Match heute abgeliefert und darf in den vorzeitigen Feierabend.

82. Minute:
auswechslung Patrick Weihrauch kommt für Tobias Schröck ins Spiel

80. Minute:
Zehn Minuten sind noch zu spielen! Das Match ist gelaufen, Würzburg wird als Sieger vom Platz gehen.

79. Minute:
tor Toooooooooooooooor!!! Das 3:0 für Würzburg durch Daghfous! Klasse herausgespielt: Konter der Kickers über die linke Außenbahn mit Schröck, der präzise in die Mitte des gegnerischen Strafraums in den Lauf von Daghfous passt. Der Würzburger verlädt Sunjic und Keeper Langerak und schiebt ungefährdet aus spitzem Winkel ins leere Tor ein.

78. Minute:
Hotte fragt: 'Wie geht es bei Parvad weiter?' Stuttgarts Rechtsverteidiger läuft wieder rund.

77. Minute:
Den Schwaben fällt weiterhin nichts ein, es sieht ganz nach der zweiten Niederlage in Folge aus für den VfB.

75. Minute:
Daghfous tritt den fälligen Freistoß aus 18 Metern selbst...in die Mauer.

75. Minute:
Sunjic zerrt am Trikot von Daghfous, die erste Gelbe Karte des Spiels ist fällig!

74. Minute:
gelb Gelb für Toni Sunjic

72. Minute:
Viel geht bei den Schwaben über die rechte Außenbahn, doch nur selten finden Zimmer und Mané ein finales Durchkommen.

70. Minute:
Zwanzig Minuten stehen noch auf der Uhr! Stuttgart schnuppert am ersten Treffer, noch steht Würzburgs Abwehr.

69. Minute:
chance Fast der Anschlusstreffer! Terodde und Gentner haben die Einschusschance, scheitern aber an Pisot und letztlich Schoppenhauer.

69. Minute:
Die Ecke fängt Keeper Langerak sicher aus der Luft.

68. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

68. Minute:
chance Schröck wird in der gegnerischen Strafraummitte angespielt und versucht es mit einem Drehschuss aus zwölf Metern, Sunjic verhindert mit letzter Kraft den Einschlag.

67. Minute:
Die Ecke hat dann nur statistischen Wert.

66. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

66. Minute:
...Insua tritt den Ball in die Mitte, Gentner verlängert per Kopf, ein Würzburger klärt auf Kosten einer Ecke.

65. Minute:
Zimmer holt den nächsten Freistoß im rechten Halbfeld heraus, vielleicht bringt jetzt ein Standard die Schwaben zurück ins Spiel...

64. Minute:
Pavard hat sich in einem Zweikampf verletzt und humpelt über den Platz, wird dann letztlich an der Seitenlinie behandelt. Das Wechselkontingent der Schwaben ist bereits erschöpft.

63. Minute:
Dritter und letzter Wechsel bei den Schwaben: Gentner ist nun mit von der Partie, Großkreutz muss weichen.

62. Minute:
auswechslung Christian Gentner kommt für Kevin Großkreutz ins Spiel

62. Minute:
Erster Wechsel bei den Hausherren: Soriano geht runter, Königs bekommt noch seine Einsatzzeit.

62. Minute:
auswechslung Marco Königs kommt für Elia Soriano ins Spiel

62. Minute:
Rama hat die nächste Einschusschance, sein Schuss aus halblinker Position geht aber deutlich am langen Pfosten vorbei.

61. Minute:
Großkreutz mit der weiten Flanke aus dem rechten Halbfeld an den Fünfer, der Ball ist lange in der Luft. Keeper Wulnikowski packt sicher zu.

61. Minute:
Zimmermann mit dem Passversuch in die Spitze, Terodde kann nicht folgen, Keeper Wulnikowski bedankt sich.

60. Minute:
Ein halbe Stunde ist noch zu spielen! VfB-Trainer Wolf und sein Assistent beraten sich an der Seitenlinie eindringlich. Es ist nur noch eine halbe Stunde Zeit für die Wende.

58. Minute:
Großkreutz treibt auf der rechten Seite an, setzt Mané halbrchts in Szene. Seine Flanke an den Elfmeterpunkt erwischt Terodde per Kopf nicht richtig.

57. Minute:
Stuttgart ist bemüht, nach vorne zu kommen. Es fehlen weiterhin die Ideen, Würzburgs Abwehr zu knacken.

55. Minute:
Der Stadionsprecher hat es soeben offiziel gemacht, die Flyeralarm-Arena ist heute ausverkauft.

55. Minute:
Die zweite Ecke von rechts geht an den Fünfer, Keeper Wulnikowski faustet das Spielgerät mit Macht aus der Gefahrenzone.

54. Minute:
ecke Eckstoß für VfB Stuttgart

54. Minute:
Zimmer geht über die rechte Außenbahn und zieht an Junior Diaz vorbei, seine Flanke landet dann aber beim Gegner.

54. Minute:
Viele kleinere Fouls schleichen sich ein, Spielfluss ist derzeit nur wenig gegeben.

52. Minute:
Freistoßflanke von Rama aus dem linken Halbfeld, zu flach getreten, das Leder wird von der VfB-Defensive sicher geblockt.

51. Minute:
VfB-Trainer Wolf blickt sehr unzufrieden drein und peitscht sein Team in der Coaching-Zone nach vorne.

50. Minute:
Im Gegenteil: Würzburg hat die erste Abschlussmöglichkeit im zweiten Abschnitt, Schröcks Schuss aus 20 Metern wird von Zimmermann geblockt.

49. Minute:
Die Schwaben haben sich etwas vorgenommen und machen Druck, doch bisher ist noch kein Durchkommen angesichts der nach wie vor bestens stehenden Defensive der Gastgeber.

48. Minute:
Jürgen fragt: 'Wie viele Fans sind aus Stuttgart angereist?' Gut und gerne 2.000 Fans dürften aus Schwaben angereist sein, bisher allerdings noch nicht zum Wohlgefallen.

47. Minute:
Doppelwechsel dagegen bei den Schwaben: Maxim und Hosogai mussten in der Kabine belieben, Zimmer und Zimmermann sollen es im Mittelfeld nun richten.

46. Minute:
auswechslung Matthias Zimmermann kommt für Hajime Hosogai ins Spiel

46. Minute:
auswechslung Jean Zimmer kommt für Alexandru Maxim ins Spiel

46. Minute:
Würzburg ist unverändert aus der Kabine gekommen.

46. Minute:
schiri Schiedsrichter Koslowski pfeift die 2. Halbzeit an. Stuttgart hat Anstoß.

Die Würzburger Kickers gehen mit einer verdienten 2:0-Führung gegen den VfB Stuttgart in die Halbzeitpause nach weitestgehend intensiven ersten 45 Minuten. Es entwickelte sich schnell eine kampfbetonte Partie mit dominierenden Defensiven, offensiv passierte lange Zeit nichts. In der letzten Viertelstunde des ersten Abschnitts erhöhten die Hausherren die Schlagzahl deutlich und gingen in der 27. durch Benatelli und 40. Minute durch Schoppenhauer in Front. Die Schwaben müssen sich gewaltig steigern, wollen sie hier und heute noch etwas reißen. Gleich geht es weiter...

45. Minute:
schiri Schiedsrichter Koslowski pfeift zur Halbzeitpause.

44. Minute:
Nachspielzeit ist nicht angezeigt!

43. Minute:
Soriano hat die Schusschance aus 19 Metern, die Kugel geht aufs linke Eck zu. Langerak ist schnell unten und packt sicher zu.

41. Minute:
Jetzt wird es ganz schwer für die Schwaben, ein 0:2-Rückstand ist gegen diese Würzburger Defensive eine schwere Hypothek.

40. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 2:0 für Würzburg durch Schoppenhauer! Daghfous gibt die Ecke von rechts in die Mitte, es folgt ein Durcheinander im VfB-Strafraum. Schoppenhauer haut dann einfach mal aus Verdacht aus elf Metern drauf, die Kugel geht durch und landet im Netz.

40. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

39. Minute:
vfbler fragt: 'Fehlt Gentner dem vfb im MITTELFELD sehr?' Ganz offensichtlich. Die Ideen eines Gentners fehlen, Terodde hängt in der Luft.

38. Minute:
Die Führung der Würzburg geht mittlerweile vollkommen in Ordnung. Der VfB muss sich umstellen, um hier noch etwas reißen zu können - derzeit sieht es nicht danach aus.

37. Minute:
Die nächste Ecke bringt dann nichts mehr ein. Aber: Würzburg bleibt das dominierende Team.

36. Minute:
Fast das 2:0 für die Kickers! Ecke von links in die Strafraummitte, Soriano köpft aufs rechte Eck, Asano rettet auf der Linie.

35. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

34. Minute:
Daghfous mit der klasse Flanke von rechts an den zweiten Pfosten, Soriano verpasst per Kopf nur knapp.

33. Minute:
Stuttgart scheint vom Gegentreffer nachhaltig beeindruckt zu sein, wirkt in seinen Aktionne sehr gehemmt.

32. Minute:
Die Ecke von links hat keinen Einfluss aufs Spielgeschehen.

31. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

31. Minute:
Daghfous ist rechts durch und passt scharf herein, Sunkic klärt in höchster Not auf Kosten iener Ecke.

30. Minute:
Eine halbe Stunde ist durch! Die Führung der Hausherren ist nicht unverdient, die Gastgeber sind im Moment das aggressivere und offensivere Team.

29. Minute:
Terodde hat die Kopfballchance aus elf Metern nach Flanke von links, doch der Stuttgarter Stürmer kann die Kugel nicht entscheidend drücken - Toraus.

28. Minute:
Die Schwaben müssen den Rückstand hinnehmen und sind nun gefordert in Hinblick auf die Herbstmeisterschaft.

27. Minute:
tor Tooooooooooooooooor!!! Das 1:0 für Würzburg durch Benatelli! Stuttgart bekommt den Ball nicht geklärt, Rama ist dann halblinks plötzlich durch und trifft mithilfe von Keeper Langerak den linken Pfosten. Den Abpraller schiebt Benatelli ungefährdet in die Maschen ein.

26. Minute:
Auf der anderen Seite wird Asano von Insua perfekt im gegnerischen Strafraum angespielt, doch der Japaner bringt die Kugel für einen Abschluss nicht unter Kontrolle.

25. Minute:
chance Würzburg setzt nach: Pisot legt im gegnerischen 16er per Kopf für Schröck ab, der aus 13 Metern volley abzieht. Das Leder rauscht einen Meter übers Gebälk.

24. Minute:
Soriano kann weitermachen, Daghfous tritt die ersten Ecke für die Hausherren wenig erfolgreich.

23. Minute:
ecke Eckstoß für Würzburger Kickers

23. Minute:
Soriano mit dem Schuss aus 18 Metern, die Kugel geht knapp am rechten Pfosten vorbei ins Toraus. Soriano hat sich jedoch dabei am Spann verletzt und muss behandelt werden.

22. Minute:
Freistoßflanke von Daghfous aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten, Sunjic klärt per Kopf.

21. Minute:
Alles Stückwerk, die gefährlichen Offensivaktionen lassen weiter auf sich warten.

20. Minute:
Junior Diaz zieht links an Großkreutz vorbei, scheitert dann aber mit seinem Zuspiel in die Strafraummitte.

19. Minute:
Mané nimmt Asano auf der echten Außenbahn mit, Würzburgs Neumann macht erfolgreich kurzen Prozess und zwingt den Japaner zum Ballverlust.

18. Minute:
Mittelfeldgeplänkel, Kampf und Krampf sind angesagt. Es ist nicht schön anzusehen, war aber auch nicht zu erwarten.

17. Minute:
Weite Flanke von Pisot aus dem rechten Halbfeld an den zweiten Pfosten. Stuttgarts Keeper Langerak kommt raus, ist aber erst im Nachfassen sicher.

15. Minute:
Eine Viertelstunde ist durch! Die Kickers machen das hier ganz geschickt, haben defeniv alles im Griff und lassen nichts zu.

14. Minute:
Taffersthofer versucht es ebenfalls mit einer langen Hereingabe, die Kugel landet beim Stuttgarter Sunjic, der sicher klärt.

13. Minute:
Die Schwaben versuchen es mit langen Bällen in die Spitze, aber immer wieder geht ein Würzburger erfolgreich dazwischen.

11. Minute:
Asano chipt den Ball in die Strafraummitte der Würzburger, Terodde steht aber gegen Schoppenhauer auf verlorenem Posten.

10. Minute:
Stuutgart hat jetzt mehr Ballbesitz, tut sich mit dem Spielaufbau aber gegen die massierte Abwehr der Hausherren schwer.

9. Minute:
Den folgenden Freistoß aus dem rechten Halbfeld in die mitte, verwertet Kaminski per Kopf wenig erfolgreich. Keeper Wulnikowski nimmt das Leder dankbar auf.

8. Minute:
Pisot mit dem rüden Foulspiel an Maxim, Schiri Koslowski ermahnt den Würzburger eindringlich, belässt den Karton aber in der Tasche.

7. Minute:
Die Stimmung ist klasse in der Flyeralarm-Arena, beide Fanlager geben verbal alles. Die Partie hinkt da noch weit hinterher.

5. Minute:
Die Schwaben kommen besser in Fahrt und halten im Mittelfeld dagegen.

4. Minute:
...die Ecke tritt Maxim von links selbst an den Fünfer. Pavard schraubt sich hoch, bringt aber per Kopf keinen Druck hinter den Ball.

3. Minute:
ecke Terodde schickt links auf die Reise, der dann zumindest den ersten Eckball herausholt...

3. Minute:
Die Kickers machen den aggressiveren Eindruck zu Beginn, Stuttgart gibt sich noch verhalten.

2. Minute:
Es ist trüb und mit einem Grad auch kalt. Der Rasen ist tief aber passabel bespielbar. Das Haus ist ausverkauft, die Stuttgarter Fangemeinde dürfe 2.000 Frau und Mann stark sein.

1. Minute:
Schiedsrichter Koslowski pfeift die 1. Hälfte an. Würzburg hat Anstoß.

Stuttgart: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Großkreutz, Sunjic, Kaminski und Insua - defensives Mittelfeld mit Pavard und Hosogai, offensiv davor Mané, auf den Außen Asano und Maxim - im Sturm Terodde. Im Tor steht Langerak. Änderungen: Sunjic, Hosogai und Maxim für Baumgartl, Gentner und Zimmermann.

Würzburg: 4-2-3-1-System. Viererabwehr mit Pisot, Schoppenhauer, Neumann und Junior Diaz - defensives Mittelfeld mit Taffertshofer und Schröck, offensiv davor Benatelli, auf den Außen Daghfous und Rama - im Sturm Soriano. Im Tor steht Wulnikowski. Änderungen: Benatelli und Rama für Kurzweg und Müller.

Die Bilanz in der 2. Liga: Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden Kontrahenten im Unterhaus der Bundesliga. Die Kapitäne: Neumann bei Würzburg und Terodde bei Stuttgart.

Würzburg-Trainer Hollerbach muss auf folgendes Personal verzichten: Kurzweg sitzt eine Gelbsperre ab. VfB-Coach Wolf stehen folgende Spieler nicht zur Verfügung: Grahl, (Riss im linken Außenmeniskus) und Sarpei (Riss im rechten Außenmeniskus). Baumgartl sitzt eine Rotsperre ab. Stammkapitän Gentner ist nach Krankheit noch nicht richtig fit und sitzt zunächst einmal auf der Ersatzbank.

Der VfB Stuttgart musste nach sechs Ligarunden ohne Niederlage am vergangenen Spieltag auf eigenem Platz eine bittere 1:2-Schlappe gegen den Aufstiegskonkurrenten Hannover 96 hinnehmen. Die Schwaben stehen mit 32 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz mit nur einen Zähler Vorsprung auf den Aufstiegskonkurrenten aus Hannover. Nach dem Patzer von Tabellenführer Braunschweig (0:0 in Karlsruhe) winkt bei einem Sieg die Herbstmeisterschaft.

Die Würzburger Kickers sind seit fünf Spielrunden ungeschlagen, holten jedoch zuletzt vier Unentschieden in Folge. Derzeit steht mit 24 Punkten dennoch ein respektabler achter Platz zu Buche für den Aufsteiger, die Aufstiegszone ist allerdings bereits sieben Zähler entfernt.

Hallo und herzlich willkommen beim Live-Ticker von der 2. Bundesliga. Ab 13.15 Uhr berichten wir heute vom Spiel Würzburger Kickers gegen den VfB Stuttgart.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal