Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Ex-Schumacher-Chefmechaniker Nigel Stepney stirbt bei Autounfall

...

Tod mit 56 Jahren  

Ex-Schumacher-Chefmechaniker Stepney stirbt bei Autounfall

02.05.2014, 18:40 Uhr | dpa

Ex-Schumacher-Chefmechaniker Nigel Stepney stirbt bei Autounfall. Nigel Stepney wurde nur 56 Jahre alt. (Quelle: imago/Crash Media Group)

Nigel Stepney wurde nur 56 Jahre alt. (Quelle: Crash Media Group/imago)

Der frühere Chefmechaniker von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ist tot. Der Brite Nigel Stepney starb am Freitagmorgen bei einem Autounfall. Das teilte das britische Team JRM Racing mit, bei dem Stepney als Teammanager und Technischer Direktor fungierte. Stepney wurde 56 Jahre alt. Als Chefmechaniker beim Rennstall Ferrari hatte er einst großen Anteil an fünf der insgesamt sieben WM-Titel von Schumacher.

Der Name Stepneys wird aber auch mit einem der größten Skandale der Formel-1-Geschichte in Verbindung gebracht. Dem Mechaniker wird vorgeworfen, 2007 geheime Daten von Ferrari an Mitarbeiter des Konkurrenzteams McLaren weitergegeben zu haben. Außerdem soll er versucht haben, ein weißes Pulver in die Tanköffnung der Ferrari-Rennwagen zu schütten, um sie so zu beschädigen.

100 Millionen Dollar Strafe nach Spionage-Skandal

McLaren musste wegen des Spionage-Skandals die Rekordgeldbuße von 100 Millionen Dollar zahlen und wurde mit dem Abzug aller Konstrukteurspunkte aus der Saison 2007 bestraft. Stepney, der die Vorwürfe bestritt, wurde später von einem italienischen Gericht zu 20 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

Stepney, der 2010 zu JRM Racing wechselte, hinterlässt seine Ehefrau Ash und Tochter Sabine.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018