Sie sind hier: Home > Sport > Formel 1 >

Formel 1: Ricciardo gewinnt in China – Vettel nach Crash nur Achter

...

Formel 1 in China  

Taktikfehler und Crash kosten Vettel den Sieg

15.04.2018, 12:32 Uhr | sid, t-online.de

Formel 1: Ricciardo gewinnt in China – Vettel nach Crash nur Achter. Sebastian Vettel: Nach einem Unfall fiel der Ferrari-Star weit zurück. (Quelle: Reuters/Aly Song)

Sebastian Vettel: Nach einem Unfall fiel der Ferrari-Star weit zurück. (Quelle: Aly Song/Reuters)

Daniel Ricciardo hat den Großen Preis von China gewonnen und die Favoriten im Ferrari und im Mercedes düpiert. Besonders bitter lief das Rennen für Sebastian Vettel.

Red Bull hat den ersten Sieg dieser Formel-1-Saison gefeiert: Daniel Ricciardo setzte sich beim Großen Preis von China vor Valtteri Bottas (Mercedes) und Kimi Räikkönen (Ferrari) durch. Der amtierende Weltmeister Lewis Hamilton landete nur auf dem enttäuschenden vierten Platz.

Großer Verlierer des Rennens war allerdings Ferrari-Star Sebastian Vettel, der nach einem taktischen Fehler und einer Kollision mit Red-Bull-Pilot Max Verstappen nur auf Platz acht landete.

Dabei war Vettel optimal gestartet. Er verteidigte auf den ersten Metern seine Führung gegen Teamkollege Räikkönen und fuhr in den ersten Runden gleich einen wichtigen Vorsprung heraus. Der viermalige Weltmeister distanzierte Verfolger Bottas auf mehr als zwei Sekunden.

Verstappen kracht Vettel in die Seite

Kurz vor der Halbzeit des Rennens ließ sich Ferrari dann aber taktisch überrumpeln: Bottas kam früh zum Reifenwechsel und war auf frischen Pneus in der Folge deutlich schneller unterwegs.

Ferrari ließ Vettel trotz dieser Gefahr noch zu viele langsamere Runden auf alten Reifen drehen. Als der Deutsche schließlich an die Box kam, war der Vorsprung schon so geschrumpft, dass Bottas vorbeiziehen konnte. Ihm folgte der spätere Sieger Daniel Ricciardo.

Das komplette Ergebnis im Überblick

Als wenig später auch noch Verstappen den Deutschen überholen wollte, kam es zum Crash: Der Niederländer fuhr Vettel beim Überholmanöver in die Seite und drehte den Ferrari-Star auf offener Strecke. Vettel fiel auf den siebten Platz zurück – und wurde sogar noch von Fernando Alonso (McLaren) überholt.

Trotzdem bleibt Vettel nach dem dritten Rennen der Saison WM-Spitzenreiter. Er führt mit nun 54 Punkten vor Titelverteidiger Hamilton (45) und Bottas (40).

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Liebe Leser, bitte melden Sie sich an, um diesen Artikel kommentieren zu können. Mehr Informationen.
Neue Kommentare laden
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018