Sie sind hier: Home > Sport > 2. Bundesliga >

VfR Aalen bangt laut Medienberichten um Lizenz

...

Medien: VfR Aalen bangt um Zweitliga-Lizenz

22.04.2013, 07:15 Uhr | dpa, t-online.de

VfR Aalen bangt laut Medienberichten um Lizenz . Ratlos: Michael Klauß und dem VfR Aalen droht der Zwangsabstieg. (Quelle: imago/Revierfoto)

Ratlos: Michael Klauß und dem VfR Aalen droht der Zwangsabstieg. (Quelle: Revierfoto/imago)

Zweitligist VfR Aalen bangt laut einem Medienbericht um die Lizenz für die kommende Saison. Bis zum 23. Mai müsse der Aufsteiger im Lizenzierungsverfahren der Deutschen Fußball Liga (DFL) eine Bürgschaft in Höhe von sechs Millionen Euro nachweisen, schreibt die "Schwäbische Post".

"Wenn es uns nicht gelingt, unsere Wirtschaft davon zu überzeugen, dass dieses Geld für die Region wichtig ist, dann geht es nicht mehr. Wenn wir dieses Geld nicht zusammen bekommen, dann wird der VfR Aalen in der nächsten Saison wieder in der Oberliga spielen", wird VfR-Präsident Berndt-Ulrich Scholz zitiert.

Sponsor springt ab

Zudem sei der VfR mit der Bitte gescheitert, den Stadionausbau auf die für die 2. Bundesliga vorgeschriebene Größe von 15.000 Zuschauern um ein Jahr verschieben zu dürfen. Ebenfalls bis zum 23. Mai muss der Verein nun nachweisen, dass er den Stadionausbau bis zum Saisonbeginn bewerkstelligen kann. Derzeit passen in die Scholz-Arena 13.251 Zuschauer.

Aalen hatte vor fünf Wochen seinen Trikotsponsor verloren. Präsident Scholz hatte laut dem Zeitungsbericht daraufhin bereits eine Bürgschaft in Höhe von drei Millionen Euro übernommen. "Das war das, was ich gerade noch verkraften kann. Mehr geht nicht", sagte er.


Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018