Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

"Scheinheilig": Matthias Sammer kritisiert Schalke-Profis


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für ein VideoRätsel um Kriegsschiff gelöstSymbolbild für einen TextAlarm: Marder paaren sich zu TodeSymbolbild für einen Text"Let's Dance": RTL wirft Profitänzer rausSymbolbild für einen TextFahrer dicker Autos sollen extra blechenSymbolbild für einen TextBaumaterialien verteuern sich starkSymbolbild für einen TextMutmaßlicher Serienmörder gefasstSymbolbild für einen TextRaúl Richter mit Freundin nackt im NetzSymbolbild für einen TextMetal-Legende muss Tourkarriere beendenSymbolbild für einen TextEx-Bayernstar hat Blitzer-ÄrgerSymbolbild für einen TextVermisste radioaktive Kapsel aufgetauchtSymbolbild für einen TextLehrer soll Schüler missbraucht habenSymbolbild für einen Watson TeaserBayern-Konkurrent will Nübel schnappenSymbolbild für einen TextSo zeigt sich ein Mini-Schlaganfall
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

"Scheinheilig": Sammer kritisiert Schalke-Profis

Von t-online
Aktualisiert am 13.04.2019Lesedauer: 2 Min.
Matthias Sammer: Der Eurosport-Experte zeigt kein Verständnis für die Schalke-Profis.
Matthias Sammer: Der Eurosport-Experte zeigt kein Verständnis für die Schalke-Profis. (Quelle: ActionPictures/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nach dem Mutlos-Auftritt in Nürnberg kippt im Schalker Fanlager die Stimmung. Die Spieler stellen sich dennoch – und ernten dafür Kritik von Matthias Sammer.

"Außer Nübel könnt ihr alle geh'n", riefen die Anhänger von Schalke 04 nach dem Mutlos-Auftritt der Königsblauen in Nürnberg erbost. Und in der Tat: Ohne ihren herausragenden Torhüter Alexander Nübel wären die Knappen beim 1. FC Nürnberg nicht mit einem hochgradig schmeichelhaften 1:1 (0:0) davongekommen - sie wären untergegangen.


Transfermarkt: Neu-Nationalspieler Luca Waldschmidt besitzt Ausstiegsklausel

Freiburg-Profi Luca Waldschmidt stand schon in diesem Sommer bei einigen größeren Klubs hoch im Kurs: Laut "Sport Bild" sollen unter anderem Benfica Lissabon und Gladbach an einer Verpflichtung interessiert gewesen sein. Doch der Offensivspieler blieb beim SC. Das könnte sich im kommenden Sommer allerdings ändern: Denn wie die "Sport Bild" schreibt, greift dann eine Ausstiegsklausel, die im Vertrag des 23-Jährigen verankert ist. Die angeblich festgeschriebene Ablöse: 23 Millionen Euro.
Zweitligist Hannover 96 hat den ehemaligen deutschen Nationalspieler Dennis Aogo ablösefrei verpflichtet. Der 32-Jährige spielte zuletzt beim VfB Stuttgart, dort war sein Vertrag im Sommer ausgelaufen. Insgesamt absolvierte Aogo zwölf Länderspiele für die DFB-Auswahl. Hannover liegt mit fünf Punkten aus fünf Spielen nur im Mittelfeld der Tabelle.
+7

Sammer: "An Scheinheiligheit nicht zu überbieten"

Dass sich die Schalke-Profis nach dem Abpfiff trotz der Sprechchöre ihren Fans stellten, konnte Eurosport-Experte Matthias Sammer nicht nachvollziehen. "Das ist an Scheinheiligheit nicht zu überbieten", sagte der 51-Jährige.

Bereits vor dem Spiel hatte Sammer gesagt, was Schalke zeige, habe "wenig mit Fußball" zu tun: "Kein Aufbauspiel, kaum Positionsspiel. Das ist wie Kinderfußball. Das hat nichts mit Raffinesse oder Kreativität zu tun."

Stevens versteht Reaktionen der Fans

Trainer Huub Stevens überraschten die Reaktionen der Anhänger nicht. Das Spiel seiner Mannschaft sei ja nun mal "gar nichts" gewesen, "das war nicht gut", sagte er mit einer Miene, hinter der sich eine Mischung aus Fassungslosigkeit, Resignation und Wut zu verbergen schien. "Ich kann mir vorstellen", sagte er, "dass die Fans so reagieren. Da habe ich Verständnis für." Es war im Grunde genommen eine Frechheit, was Schalke bot. Nicht einmal Leidenschaft war bei allem Unvermögen zu erkennen.

Warum präsentierte sich Schalke gegen den Tabellenletzten aber überhaupt so mutlos? "Zweifel", argumentierte Stevens, hätten zu der miserablen Leistung geführt, "Zweifel ist ein schlechter Ratgeber." Und seine Mannschaft habe gezweifelt, weil Nürnberg "aggressiver und besser war, dann verlierst du die Zweikämpfe, dann kommst du nicht ins Spiel und dann kommen Zweifel auf".

Der Druck wird für die Schalke-Profis in den kommenden Wochen vermutlich nicht kleiner. Sollte der VfB Stuttgart am Samstag gegen Bayer Leverkusen (ab 15.30 Uhr im Liveticker bei t-online) gewinnen, hätten die Schalker fünf Spieltag vor Saisonende nur noch drei Punkte Vorsprung auf den Relegationsplatz.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Lautern-Keeper erhält Hassnachrichten nach Sieg
  • Melanie Muschong
Von Melanie Muschong
1. FC NürnbergAlexander NübelEurosportFC Schalke 04Huub StevensMatthias Sammer
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website