Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSport2. Bundesliga

HSV: Lewis Holtby verweigert Einsatz – und wird suspendiert


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextSesamstraße-Star Bob McGrath ist totSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextDie weltweit größten Waffen-ExporteureSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextUnfall: 17-Jähriger stundenlang unentdecktSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

HSV-Star verweigert Einsatz – und wird suspendiert!

Von sid
Aktualisiert am 28.04.2019Lesedauer: 1 Min.
Wollte nicht für den HSV spielen: Lewis Holtby.
Wollte nicht für den HSV spielen: Lewis Holtby. (Quelle: DeFodi/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Lewis Holtby wird kein Spiel mehr für den Hamburger SV bestreiten. Der Grund: Er wollte sich laut Trainer und Manager beim womöglich entscheidenden Duell um den Aufstieg nicht auf die Bank setzen.

Der frühere Nationalspieler Lewis Holtby hat beim Fußball-Zweitligisten Hamburger SV nach einer Spielverweigerung keine Zukunft mehr. Der 28-Jährige stand bei der 0:2 (0:0)-Niederlage am Sonntag bei Union Berlin nicht im Kader, nachdem er Trainer Hannes Wolf darum gebeten hatte, ihn nicht zu nominieren. Der unfassbare Grund: Holtby ahnte, dass er nicht von Anfang an spielen werde.

Weiterer Holtby-Einsatz macht "keinen Sinn"

"Ich sage ja nicht: 'Bitte, bitte, komm mit'. Kurze Zeit später wusste er zwar, dass das ein Fehler ist, aber dann bekommt man das nicht mehr gedreht", sagte Wolf. Sportvorstand Ralf Becker betonte, dass Offensivspieler Holtby, dessen hochdotierter Vertrag Ende Juni ausläuft, nicht mehr für den HSV auflaufen werde.


"Wir sind auf der Zielgeraden, wo wir alle brauchen und viele betonen, dass sie ihr Eigeninteresse hinten anstellen. Aber das war hier nicht der Fall", sagte Becker, der "keinen Sinn" darin sieht, Holtby in den letzten drei Saisonspielen noch einzusetzen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur sid
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
1. FC Union BerlinHSVLewis Holtby
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website