• Home
  • Sport
  • 2. Bundesliga
  • 2. Bundesliga: Dank Traumtor – Fürth dreht Partie gegen Sandhausen


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextGerhard Schröder – kein SPD-Rauswurf Symbolbild für einen TextStaatsanwalt ermittelt gegen SchlesingerSymbolbild für einen TextGasspeicher füllen sich schnellerSymbolbild für einen TextSo berechnen Sie die Grundsteuer neuSymbolbild für ein VideoSpektakuläre Entdeckung in TempelSymbolbild für einen TextKönigin Letizia zeigt BeinSymbolbild für einen TextSonya Kraus zeigt sich im BikiniSymbolbild für einen TextNationalspieler verlängert VertragSymbolbild für einen TextDschungelcamp-Star ist vergebenSymbolbild für einen TextTelekom verschenkt Streaming-JahresaboSymbolbild für einen TextJunge verschwindet mit 9-Euro-TicketSymbolbild für einen Watson TeaserBundesliga-Klub liebäugelt mit PSG-Star

Dank Traumtor: Fürth dreht Spiel gegen Sandhausen

Von sid, t-online
Aktualisiert am 28.04.2021Lesedauer: 2 Min.
Pure Freude. Fürths Hans Nunoo Sarpei (r.) jubelt mit Branimir Hrgota über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen Sandhausen.
Pure Freude. Fürths Hans Nunoo Sarpei (r.) jubelt mit Branimir Hrgota über seinen Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0 gegen Sandhausen. (Quelle: dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Greuther Fürth ist dem Aufstieg in die Bundesliga erneut ein Stück näher gekommen. Im Nachholspiel gegen Sandhausen zeigten die Franken einen starken Schlussspurt, siegten – und festigten damit Rang zwei.

Die SpVgg Greuther Fürth steuert weiter auf Bundesliga-Kurs. Die Franken gewannen das Nachholspiel gegen Favoritenschreck SV Sandhausen nach Rückstand mit 3:2 (1:1) und festigten Platz zwei der 2. Fußball-Bundesliga. Der Vorsprung auf den Hamburger SV auf dem Relegationsplatz beträgt bei einem absolvierten Spiel mehr schon sechs Punkte.


Architekten und Schreiner: Das machen die Rekordspieler der 2. Liga heute

Willi Landgraf ist der Rekordspieler der 2. Bundesliga. Doch bei 480 Partien war für ihn noch lange nicht Schluss. Auch andere Fußball-Legenden haben beeindruckende Spielstatistiken. Klicken Sie sich durch die unsere Fotoshow.
348 Spiele – Burkhard Steiner: Burkhard Steiner versucht, gegen Hannovers Siegfried Reich zu klären. Der Verteidiger lief vor allem für die SG Wattenscheid 09 auf. Als A-Jugend-Spieler gelang ihm das Tor des Monats Juli 1976 – mit einem Standrückzieher. Als Geschäftsführer leitete er nach seiner Karriere das Museum "Folterkammer Linz am Rhein". Im Januar 2020 wurde das Museum und die zugehörige römische Glashütte geschlossen.
+19

Ein Eigentor von Alexander Schirow (77.) und Kapitän Branimir Hrgota (86.) sicherten Fürth in der Schlussphase den Sieg. Die Gastgeber waren durch das erste Profi-Tor von Hans Nunoo Sarpei, Neffe des ehemaligen Bundesliga-Profis Hans Sarpei, früh in Führung gegangen (6.). Der ehemalige Fürther Daniel Keita-Ruel (36./52.) sorgte aber für die zwischenzeitliche Führung des SVS.

Hrgotas Traumtor

Fürth begann drei Tage nach der Niederlage beim FC St. Pauli (1:2) verhalten, hatte aber das Glück auf seiner Seite: Einen unplatzierten Schuss von Sarpei aus 25 Metern ließ Schlussmann Stefanos Kapino passieren. Auf der Gegenseite wurde der Ausgleich nach Ansicht der TV-Bilder anerkannt, obwohl Sandhausens Tim Kister den Fürther Schlussmann Sascha Burchert in der Entstehung gesperrt und zudem den Ball an die Hand bekommen hatte.

Nach der Pause legte Keita-Ruel sogar seinen zweiten Treffer nach, ehe Schirow den eigenen Schlussmann überwand und Hrgota sogar noch das 3:2 erzielte. Sandhausen überzeugte zwar nach den Erfolgen gegen den HSV (2:1) und Hannover (4:2) auch im dritten Spiel nach der Corona-Zwangspause, ging am Ende aber leer aus. Der Vorsprung auf den Relegationsplatz zur 3. Liga beträgt weiter einen Punkt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Magath teilt gegen Ex-Klub aus
  • Jannik Meyer
Von Jannik Meyer
SV SandhausenSpVgg Greuther Fürth
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website