t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSport2. Bundesliga

2. Bundesliga: Überraschung in Regensburg – Hannover jubelt spät!


Alle Spiele im Überblick
Zweitliga-Überraschung in Regensburg – Hannover jubelt spät

Von t-online, sid, dpa, BZU

Aktualisiert am 06.11.2021Lesedauer: 2 Min.
Regensburgs Konrad Farber (vorne) niedergeschlagen, Rostocks Spieler jubeln im Hintergrund: Die Partie in Regensburg wurde zur Überraschung.Vergrößern des BildesRegensburgs Konrad Farber (vorne) niedergeschlagen, Rostocks Spieler jubeln im Hintergrund: Die Partie in Regensburg wurde zur Überraschung. (Quelle: Zink/imago-images-bilder)
Auf WhatsApp teilen

Durch das abgesagte Spiel von St. Pauli gegen Sandhausen hätte Jahn Regensburg mit einem Sieg an die Spitze der 2. Liga springen können. Doch der Klub aus Mittelbayern patzte zu Hause.

Der SSV Jahn Regensburg hat den Coup verpasst. Das Überraschungsteam der 2. Bundesliga hätte mit einem Sieg die Tabellenspitze übernehmen können, verlor aber sein Heimspiel gegen Hansa Rostock mit 2:3. Parallel holte Hannover in letzter Sekunde ein Unentschieden in Düsseldorf. Und Paderborn feierte einen Heimsieg über Ingolstadt.

Jahn Regensburg – Hansa Rostock

Jahn Regensburg hat den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. Die Oberpfälzer unterlagen gegen Aufsteiger Hansa Rostock überraschend mit 2:3 (1:1).

Mit 25 Punkten schob sich der SSV Jahn nicht am Spitzenreiter FC St. Pauli (26 Zähler) vorbei. Das Spiel der Hamburger am Sonntag gegen den SV Sandhausen wurde aufgrund von 18 Corona-Fällen beim Gegner am Freitag bereits abgesagt. Rostock hat nach dem fünften Saisonsieg nun 17 Zähler auf dem Konto und befindet sich im Tabellenmittelfeld.

Sarpreet Singh (34.) brachte die Gastgeber mit einem gefühlvollen Effetschuss in Führung, doch die Mecklenburger schlugen nur neun Minuten später durch John Verhoek (43.) zurück. Zuvor hatte Jan-Niklas Beste (41.) die große Chance zum 2:0 vergeben, als er aus kurzer Distanz den Ball an das Außennetz setzte. Hanno Behrens (49.) schoss das 2:1 für den FC Hansa. Erneut Verhoek (52.) erhöhte für die Gäste. Der Anschlusstreffer von Charalambos Makridis (90.) kam zu spät.

SC Paderborn – FC Ingolstadt

Der SC Paderborn hat nach anfänglichen Problemen gegen den FC Ingolstadt gewonnen und rückt zumindest über Nacht auf den Aufstiegsrelegationsplatz vor. Die Mannschaft von Trainer Lukasz Kwasniok besiegte den Tabellenletzten am Samstag mit 2:1 (0:0).

Sven Michel in der 56. Minute und Felix Platte (65.) entschieden die Partie zugunsten der Paderborner, die sich zuvor bei ihrem Torwart bedanken konnten: Jannik Huth parierte in der 48. Minute einen Foulelfmeter von Stefan Kutschke. Kurz darauf wurde ein schöner Treffer von Ingolstadts Maximilian Beister wegen einer Abseitsposition nicht anerkannt.

Während Paderborn mit 24 Punkten im Rennen um den Aufstieg in die Bundesliga mitmischt, wartet Ingolstadt seit Ende August auf einen Sieg. Fatih Kaya brachte die Gäste mit einem Distanzschuss zwar noch einmal heran (71.), doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Der FCI hat nur fünf Punkte.

Fortuna Düsseldorf – Hannover 96

Fortuna Düsseldorf hat die Revanche für das Pokal-Aus bei Hannover 96 verpasst. Die Rheinländer mussten sich gegen die Niedersachsen mit einem 1:1 (1:0) begnügen und treten im Tabellenmittelfeld auf der Stelle.

Christoph Klarer (6.) brachte die Gastgeber zwar früh in Führung, Joker Florent Muslija glich mit einem sehenswerten Distanzschuss (90.+2) aus. Hannover wartet zwar seit sechs Spielen auf einen Sieg, der späte Punktgewinn dient aber als Mutmacher. In der zweiten Pokalrunde hatte Hannover mit 3:0 die Oberhand behalten.

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagenturen SID, dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website