• Home
  • Sport
  • Bundesliga
  • FC Bayern München
  • FC Bayern: Rekordmeister gibt besten Kumpel von Sadio Mané Vertrag


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWetterdienst warnt vor DauerregenSymbolbild für einen TextGaspreis im HöhenflugSymbolbild für einen TextNach Unglück: Bahn sperrt StreckenSymbolbild für ein VideoBolsonaro greift YouTuber anSymbolbild für einen Text81-Jährige bei Heroin-Schmuggel erwischtSymbolbild für einen TextChina: Milliardär muss 13 Jahre in HaftSymbolbild für einen TextEmma Watson kaum wiederzuerkennenSymbolbild für einen TextMichael Wendler wird erneut zum GespöttSymbolbild für einen TextMünchen trauert um schrille LokalgrößeSymbolbild für einen TextTelekom erhöht FestnetzpreiseSymbolbild für einen TextBehörde schließt "Horror-Haus"Symbolbild für einen Watson TeaserHaseloff sorgt für unangenehmen AuftrittSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Bericht: FC Bayern nimmt Chauffeur von Sadio Mané unter Vertrag

Von t-online, dd

Aktualisiert am 01.08.2022Lesedauer: 1 Min.
Desire Segbe Azankpo (r.) in der vergangenen Saison im Trikot von Dünkirchen.
Desire Segbe Azankpo (r.) in der vergangenen Saison im Trikot von USL Dunkerque. (Quelle: IMAGO/Christophe SAIDI)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Kuriose Personalie beim deutschen Rekordmeister: Offenbar hat der FC Bayern auch den Fahrer von Neuzugang Sadio Mané an sich gebunden.

Ist das der ungewöhnlichste "Transfer" des FC Bayern in dieser Saison? Sky meldet unter Berufung auf das senegalesische Sportportal "Taggat": Der deutsche Rekordmeister hat Desire Segbe Azankpo unter Vertrag genommen. Der 29-Jährige aus dem Benin wird demnach für zwei Jahre beim FC Bayern II in der Regionalliga zum Einsatz kommen.

Das Besondere daran: Azankpo ist enger Kumpel von Bayern-Neuzugang Sadio Mané – und habe den Angreifer in seiner Anfangszeit in München stets zu Terminen und auch zum Training gefahren. Nun wird er offenbar selbst das Trikot der Bayern tragen und für die zweite Mannschaft von Trainer Martin Demichelis auf dem Platz stehen.

Azankpo ist seit Sommer vereinslos, spielte zuletzt für USL Dunkerque in der 3. französischen Liga, war davor ein echter Wandervogel, spielte auch in Rumänien, England, in der Slowakei und Luxemburg. Dazu absolvierte der Angreifer 15 Länderspiele für den Benin.

Ob der Azankpo-Deal auch in irgendeiner Weise durch den Wechsel von Mané zustande kam und eventuell sogar Teil des Vertrags mit dem Superstar war, ist nicht bekannt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
"Lewandowski-Abgang war richtig"
Von Julian Buhl
FC Bayern München
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website