t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon

Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
Such Icon
HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Leon Goretzka vergleicht Eintracht-Klatsche mit historischem Debakel


Das sagt Goretzka zur Klatsche des FC Bayern


Aktualisiert am 10.12.2023Lesedauer: 2 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Zum journalistischen Leitbild von t-online.
Leon Goretzka ratlos: Bayern verlor 1:5 gegen Frankfurt.Vergrößern des Bildes
Leon Goretzka ratlos: Bayern verlor 1:5 gegen Frankfurt. (Quelle: IMAGO/HMB Media/imago images)

Leon Goretzka stand beim 1:5 gegen Frankfurt auf dem Feld. Am Abend erklärte er die hohe Niederlage im "Sportstudio" und zog einen Vergleich.

Leon Goretzka stand gegen die Eintracht 90 Minuten lang auf dem Platz und erlebte die 1:5-Klatsche in Frankfurt live mit. Am Samstagabend, nur wenige Stunden nach dem Spiel zum Vergessen aus Münchener Sicht, stellte er sich im "Sportstudio" des ZDF den Fragen von Moderatorin Katrin Müller-Hohenstein.

Goretzka sah bereits beim Einlaufen in das Studio nicht glücklich aus. Die erste Frage nach einer Erklärung für die hohe Niederlage ließ nicht lange auf sich warten. Goretzka druckste nicht rum, betonte aber, dass es keine Erklärung gebe, die aus nur einem Satz bestehe.

"Da muss ich mich verbessern"

"In der Tat, 1:5 zu verlieren fühlt sich schon sehr bescheiden an. Wenn man dann in der Kabine realisiert, dass man gleich noch ins 'Sportstudio' fahren darf, wird es nicht unbedingt besser", meinte der Mittelfeldspieler in Bezug auf seinen Nachmittag.

Ein Ansatz sei für ihn, dass es für den FC Bayern "ungewohnt sei, 10 Tage nicht zu spielen. Normalerweise spielen wir alle drei Tage", meinte Goretzka. Er sprach damit das auf den 24. Januar verschobene Bundesliga-Spiel gegen Union Berlin an, welches am Wochenende zuvor wegen zu viel Schneemassen nicht in München stattfinden konnte.

Goretzka übte auch Selbstkritik und war der Meinung, dass er es nicht geschafft habe, die Partie als Führungsspieler an sich zu reißen. "Da muss ich mich verbessern", sagte er mit Bezug auf die Frankfurt-Niederlage: "Das ist ein Punkt, an dem ich arbeiten möchte. Das Spiel hat mich an das im Pokal gegen Gladbach erinnert."

Manchester? "Richtige Reaktion zeigen"

Goretzka meinte damit die historische 0:5-Niederlage in der 2. Runde des DFB-Pokals in der Saison 2021/2022. Auch damals fand die Mannschaft – ähnlich wie nun bei der Eintracht – zu wenig Zugriff aufs Spiel und verlor haushoch.

Am Dienstag muss sich das Team von Thomas Tuchel in der Champions League bei Manchester United beweisen (ab 21 Uhr im t-online-Liveticker). Laut Goretzka müsse seine Mannschaft dann die "richtige Reaktion zeigen". Er und die Bayern wollen dann beweisen, dass die Partie gegen Frankfurt "nur ein Ausrutscher" gewesen sei.

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

t-online - Nachrichten für Deutschland


TelekomCo2 Neutrale Website