t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesligaFC Bayern München

FC Bayern: Klub hat offenbar an Michael Olise von Crystal Palace Interesse


Heiß begehrt
FC Bayern buhlt wohl um England-Profi

Von t-online
15.06.2024Lesedauer: 1 Min.
Michael Olise: Verlässt er die Premier League?Vergrößern des BildesMichael Olise: Verlässt er die Premier League? (Quelle: IMAGO/James Marsh/Shutterstock)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Der FC Bayern könnte im Sommer einige seiner Stars verlieren und will daher personell aufstocken. Ein möglicher Neuzugang spielt noch in England.

Der FC Bayern ist offenbar an Michael Olise vom englischen Erstligisten Crystal Palace interessiert. Wie der TV-Sender Sky und "The Athletic" übereinstimmend berichten, steht der Flügelspieler auf der Liste des deutschen Rekordmeisters. Olises Vertrag bei Palace läuft noch bis 2027.

Durch seine Leistung in der vergangenen Saison war der 22-jährige Franzose unter Trainer Oliver Glasner, der mit Eintracht Frankfurt 2022 die Europa League gewonnen hatte, ins Visier mehrere Topklubs geraten. So sollen neben den Bayern auch Newcastle United, Manchester City und Manchester United an Olise interessiert sein.

Olise besitzt Ausstiegsklausel

Neuen Informationen zufolge ist nun auch der FC Chelsea in den Poker eingestiegen. Der Stadtrivale soll sogar bereits Kontakt zu Palace aufgenommen haben. Laut "The Athletic" besitzt Olise eine Ausstiegsklausel in Höhe von 70,5 Millionen Euro.

Der Spieler selbst steht aktuell im französischen Aufgebot für die Olympischen Spiele in Paris. Sollte "Les Bleus" ins Finale einziehen, stünde Olise erst ab dem 9. August für seinen möglicherweise neuen Klub zur Verfügung. Ob das die Bayern oder einen der anderen Interessenten abschreckt, bleibt abzuwarten.

Verwendete Quellen
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website