t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



HomeSportBundesliga

«Nicht vergessen» - Bayer im 50. Spiel zum letzten Bezwinger


Bundesliga
"Nicht vergessen" - Bayer im 50. Spiel zum letzten Bezwinger

Von dpa
10.05.2024Lesedauer: 2 Min.
Xabi AlonsoVergrößern des BildesLeverkusens Cheftrainer Xabi Alonso spricht während einer Pressekonferenz. (Quelle: Arne Dedert/dpa/dpa-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Fast ein Jahr ist Bayer Leverkusen nun ungeschlagen. Zuletzt verloren hat die Werkself am 27. Mai 2023 in Bochum. Dort muss sie auch am Sonntag wieder hin.

Reißt die eindrucksvolle Serie von Bayer Leverkusen am Ort der bislang letzten Niederlage? Am Sonntag (19.30 Uhr/DAZN) ist der seit fast einem Jahr ungeschlagene deutsche Fußball-Meister Bayer Leverkusen beim VfL Bochum zu Gast. Vor dem Spiel beim Abstiegskandidaten kommen unschöne Erinnerungen hoch. "Dieses Spiel vergesse ich nicht", sagte Leverkusens Trainer Xabi Alonso mit Blick auf den 27. Mai 2023: "Das war damals nicht angenehm."

Vor knapp einem Jahr verlor Bayer am letzten Spieltag der Vorsaison mit 0:3 in Bochum, es war die bis heute letzte Niederlage. "Am Ende ist damals zum Glück nichts passiert. Wir haben trotzdem Europa erreicht", sagte Alonso. Bochum sicherte sich im Vorjahr durch den Sieg den Klassenerhalt, das winkt auch diesmal. Die Werkself bestreitet am Sonntag das 50. Spiel seitdem und nach dem erneuten Europacup-Wahnsinn im Halbfinal-Rückspiel gegen die AS Rom dürfte Alonso extrem durchrotieren.

Doch die Saison als erster deutscher Club ungeschlagen zu beenden, ist für die Leverkusener ein Riesenantrieb. Das zeigte sich gegen die Römer, als sie mit aller Macht auf das 2:2 spielten und es in der siebten Minute der Nachspielzeit erzielten, obwohl ein 1:2 zum Finaleinzug gereicht hätte. "Normalerweise gibt es auf so einem langen Weg irgendwann eine Niederlage", sagte Alonso: "Aber die Mannschaft zeigt immer wieder, dass sie zu allem bereit ist. Es sind noch vier Spiele in dieser Saison und wir wollen nicht stoppen."

Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel



TelekomCo2 Neutrale Website