Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomeSportBundesliga

Streit um Gladbach-Nachwuchs Kurt geht in die zweite Runde


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRKI beobachtet Anstieg schwerer FälleSymbolbild für einen TextRussen fliehen in Boot nach AlaskaSymbolbild für einen TextKlage von Prinz Harry und Elton JohnSymbolbild für einen TextBiden: Amnestie für Marihuana-VergehenSymbolbild für einen TextEL: Freiburg siegt ohne Trainer StreichSymbolbild für einen TextProzess gegen Kevin Spacey begonnenSymbolbild für einen TextDas ist der reichste DeutscheSymbolbild für einen TextFußballer geht k.o. und wird Tiktok-StarSymbolbild für einen TextIn München wütet die Wiesn-WelleSymbolbild für einen TextStarkoch-Restaurant steht auf der KippeSymbolbild für einen TextSchockanrufer erbeutet GoldschatzSymbolbild für einen Watson TeaserMark Forster zeigt sich ohne KappeSymbolbild für einen TextFesselndstes Strategiespiel des Jahres

Eberl wettert gegen Talent: "Eine Frechheit"

Von t-online
31.05.2014Lesedauer: 1 Min.
Max Eberl ist sauer. Er fühlt sich vom FCB und Nachwuchs-Talent Sinan Kurt betrogen.
Max Eberl ist sauer. Er fühlt sich vom FCB und Nachwuchs-Talent Sinan Kurt betrogen. (Quelle: Schwörer Pressefoto/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Nachdem Borussia Mönchengladbachs Manager Max Eberl sich über Bayerns Sportchef Matthias Sammer aufgeregt hat, wettert er nun auch noch gegen seinen Nachwuchs-Kicker Sinan Kurt. "Eine Frechheit, wie Kurt mit uns umgeht", sagte der Manager der "Bild".

Vor allem weil Kurts Berater Lucien Favre erst vor Kurzem über die Perspektiven und Möglichkeiten des Stürmers bei Mönchengladbach informiert worden wäre. "Fünf Tage später verhandelt er mit den Bayern", schimpft Eberl nun.


Von Netzer bis Neuville - die Fohlen-Legenden

Günter Netzer ist die Fohlen-Legende schlechthin.
Rainer Bonhof hat sogar drei Positionen im Verein inne: Über 200 Spiele als Aktiver und einige Partien als Trainer stehen zu Buche. Außerdem ist Bonhof momentan Vize-Präsident bei der Borussia.
+12

Zuvor hatte es zwischen Sammer und Eberl mehrfach Gespräche gegeben, bei denen Eberl ein Interesse der Gladbacher an Bayern II-Spieler Alessandro Schöpf bekundet hatte. Dass derweil auch über einen möglichen Wechsel von Kurt beim FCB nachgedacht wird, wurde dabei aber offenbar nicht besprochen.

Zufällig erfuhr Eberl von Bayerns Finanzvorstand Jan-Christian Dreesen von dem Interesse am 17-Jährigen. Deshalb zeigte Eberl sich enttäuscht über die mangelnde Offenheit von Sammer. Doch er fühlt sich auch von Kurt betrogen.

Kurt verspielt Unterstützung

Damit stehen die Sterne für eine Karriere des Youngsters nicht gut. Zum einen entscheide Gladbach über einen Wechsel zu Bayern, weil ein gültiger Vertrag bestünde, zum anderen wäre Kurt bei den Bayern einer von vielen Nachwuchstalenten und müsste sich erst einmal mit der zweiten Mannschaft begnügen, sagte der Gladbach-Manager.

Auf das angestrebte Bundesliga-Debüt muss der 17-Jährige aber, wenn er bleibt, nun auch bei Gladbach warten. Eine Förderung durch die Profi-Abteilung hat er vorerst verspielt. "Bei uns spielt er im Profi-Kader in nächster Zeit keine Rolle mehr", zog Eberl sein Fazit aus dem Verhalten Kurts.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Die windigen Geschäfte des Stehaufmännchens
Carsten Janz
  • Noah Platschko
Von Noah Platschko
Borussia MönchengladbachLucien FavreMatthias SammerMax EberlMönchengladbach
Fußball

Formel 1


t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website