Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern München will Dante nicht abgeben: "Völliger Unsinn"

Machtwort von Sammer  

"Völliger Unsinn, dass wir Dante abgeben wollen"

23.03.2015, 10:31 Uhr | t-online.de

FC Bayern München will Dante nicht abgeben: "Völliger Unsinn". Dante soll auch in der nächsten Saison für den FC Bayern München auflaufen. (Quelle: imago images/Christian Schroedter)

Dante soll auch in der nächsten Saison für den FC Bayern München auflaufen. (Quelle: Christian Schroedter/imago images)

Wie geht es beim FC Bayern München nach der Saison mit Dante weiter? Der brasilianische Abwehrspieler war zuletzt immer mehr aufs Abstellgleis geraten, in der Öffentlichkeit war über seinen Abschied im Sommer spekuliert worden. Ein Abgang nach drei Jahren beim deutschen Rekordmeister galt als beschlossene Sache.

Nun hat Matthias Sammer mit den Gerüchten aufgeräumt und ein Machtwort gesprochen. "Es ist völliger Unsinn, dass wir ihn abgeben wollen", sagte der FCB-Sportvorstand dem "kicker".

"Wichtigkeit kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden"

Der 31-Jährige, so Sammer weiter, sei ein absoluter Musterprofi: "Wenn man Dante in der Kabine, im Training beobachtet, dann weiß man, welchen Stellenwert er bei uns hat. Seine Wichtigkeit kann gar nicht hoch genug eingeschätzt werden."

Dantes Vertrag in München läuft noch bis 2017, er hatte zuletzt trotz seiner sportlich schwierigen Phase betont, sich beim FCB durchbeißen zu wollen."An eine Aufgabe habe ich noch nie gedacht", hatte der Innenverteidiger gegenüber "Sport Bild Plus" gesagt. "Ich habe einen Vertrag bei Bayern. Ich will mithelfen, damit Bayern gewinnt. Auf dem Platz oder notfalls auf der Bank."

Fakt ist aber auch, dass Dantes Stellenwert gesunken ist. Seit der Winterpause stand er nur vier Mal in der Startelf des deutschen Rekordmeisters. Und das, obwohl Jerome Boateng zwischenzeitlich gesperrt war, Medhi Benatia verletzt fehlte und Javi Martinez aufgrund einer Knie-Blessur schon die komplette Saison außen vor ist. Gegen Donezk in der Champions League setzte Guardiola sogar auf David Alaba in der Innenverteidigung statt auf die Dienste des 31-Jährigen.

Schwache Saison von Dante

Beim historischen Triple im Jahr 2013 war Dante noch absoluter Leistungsträger, schon in der vergangenen Saison hatte er leicht nachgelassen. In dieser Spielzeit konnte er schließlich nur noch selten überzeugen. Offensichtlich hat ihm das 1:7 im Sommer bei der Heim-WM gegen Deutschland mehr zugesetzt, als er sich eingestehen mag.

In den letzten sechs Bundesliga-Spielen kam er insgesamt nur auf 51 Minuten Einsatzzeit, gegen Donezk durfte er nur in der Schlussphase des Rückspiels mitwirken. Wenn Bayern-Coach Pep Guardiola in der heißen Saisonphase weiter auf Dantes Dienste verzichtet, dürften die Diskussionen um die Zukunft des Brasilianers weitergehen. Trotz des Machtworts von Sammer.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal