Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeSportBundesliga

Bundesliga-Rückkehr perfekt! Mario Gomez wechselt zum VfL Wolfsburg


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCéline Dion ist unheilbar krankSymbolbild für einen TextSchuhhändler schließt viele FilialenSymbolbild für ein VideoKuhherde jagt VerdächtigenSymbolbild für ein VideoHier wird es jetzt bitterkaltSymbolbild für einen TextLottogewinner räumt 27 Millionen Euro abSymbolbild für ein VideoFBI-Agent erschießt MannSymbolbild für einen TextBetrunkener auf 100-km/h-E-Bike erwischtSymbolbild für einen TextVanessa Mai hatte EheproblemeSymbolbild für einen TextRonaldo äußert sich zu Abreise-GerüchtenSymbolbild für einen TextHamburg: Kreuzfahrtschiff rammt KaimauerSymbolbild für einen TextMann rettet Familie vor dem ErtrinkenSymbolbild für einen Watson TeaserBVB-Talent gnadenlos zurechtgewiesenSymbolbild für einen TextWinterzauber im Land der Elfen - jetzt spielen!
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Transfer perfekt! Gomez wechselt nach Wolfsburg

Von t-online, sid
Aktualisiert am 17.08.2016Lesedauer: 2 Min.
Ein DFB-Knipser für die Wölfe: Mario Gomez wechselt offenbar zum VfL Wolfsburg.
Ein DFB-Knipser für die Wölfe: Mario Gomez wechselt offenbar zum VfL Wolfsburg. (Quelle: MIS/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der Transfer-Coup ist perfekt: Mario Gomez kehrt nach drei Jahren im Ausland in die Bundesliga zurück und heuert beim VfL Wolfsburg an. Der deutsche Nationalstürmer wechselt vom AC Florenz zu den Niedersachsen, laut Medienberichten für rund sieben Millionen Euro.

In der vergangenen Saison war der 31-jährige Angreifer an Besiktas Istanbul ausgeliehen, wo er türkischer Meister und Torschützenkönig der Süper Lig wurde. Bei den Wölfen erhält Gomez die Rückennummer 33.


Foto-Show: Die Top-Transfers der Bundesliga 2016/17

Naby Keita, RB Leipzig: Der 21-jährige Mittelfeld-Mann aus Guinea kommt vom Schwester-Klub RB Salzburg
Timo Werner, RB Leipzig: Neben Keita schloss sich auch der Ex-Stuttgarter Timo Werner für stolze 10 Millionen Euro dem Aufsteiger an.
+20

Trotz der erfolgreichen Spielzeit schloss er nach dem Putschversuch in der Türkei aus, weiter für den Klub am Bosporus aufzulaufen. "Der Grund dafür ist ausschließlich die politische Situation. Einzig und allein die schrecklichen Geschehnisse der letzten Tage", hatte er mitgeteilt.

Wölfe senden Zeichen an Konkurrenz

Die Wölfe stoppen damit den Ausverkauf. Zuletzt hatten in Naldo (Schalke 04), André Schürrle (Borussia Dortmund) und Max Kruse (Werder Bremen) einige namhafte Akteure den Klub verlassen.

Nun gelang Manager Klaus Allofs der Coup mit Gomez, der bei der EM eine überzeugende Vorstellung geboten hatte - ein deutliches Zeichen an die Konkurrenz

Löw und auch Florenz dürften sich freuen

Bundestrainer Joachim Löw wird sich freuen, dass einer seiner Nationalspieler in der bevorstehenden WM-Qualifikation künftig wieder in Deutschland spielt. Als Torjäger des VfB Stuttgart und des FC Bayern hatte sich Gomez einen Namen gemacht und in 236 Bundesligaspielen 138 Treffer erzielt. In 68 Länderspielen gelangen Gomez 29 Tore für Deutschland. In der Bundesliga hatte sich Gomez 2011 die Krone des besten Schützen (28 Treffer) aufgesetzt.

In Florenz stand der Mittelstürmer noch bis 2017 unter Vertrag. Die Fiorentina wollte den Angreifer angesichts eines kolportierten Jahresgehalts von zehn Millionen Euro brutto unbedingt abgeben. Seine Zeit in der Serie A stand unter einem unglücklichen Stern, denn Gomez fiel verletzungsbedingt lange Zeit aus und konnte seine Bundesliga-Torquote nicht wiederholen. Erst in der Türkei platzte bei ihm wieder der Knoten. Nun ist Wolfsburg seine neue Herausforderung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Hopfen-Nachfolge bei der DFL vorerst geklärt
Besiktas IstanbulDFBDeutschlandJoachim LöwMario GomezTürkeiVfL WolfsburgWolfsburg
Formel 1



t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website