Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bayer Leverkusen: Tayfun Korkut folgt auf Roger Schmidt


Nachfolger von Roger Schmidt  

Bayer 04 stellt Korkut als neuen Trainer vor

06.03.2017, 13:18 Uhr | t-online.de, sid, dpa

Bayer Leverkusen: Tayfun Korkut folgt auf Roger Schmidt. Tayfun Korkut übernimmt die sportlichen Geschicke bei Bayer Leverkusen. (Quelle: dpa)

Tayfun Korkut übernimmt die sportlichen Geschicke bei Bayer Leverkusen. (Quelle: dpa)

Nach der Trennung von Chefcoach Roger Schmidt hat Bayer Leverkusen einen Nachfolger gefunden. Der Bundesligist hat Tayfun Korkut als Interimstrainer vorgestellt. Der 42-Jährige soll bis zum Saisonende den Werksklub übernehmen.

"Wir wollten einen neuen Impuls setzen, um unsere Ziele noch zu erreichen. Wir sind froh, dass wir mit ihm einen erfahrenen Trainer finden konnten", sagte Bayers Geschäftsführer Michael Schade.

Korkut war zuvor unter anderem als Co-Trainer der türkischen Nationalmannschaft und als Chefcoach bei Hannover 96 tätig. Zuletzt betreute er bis zu seinem Rücktritt am 27. Dezember 2016 den Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern.

Korkut will nach Europa - Trainersuche für kommende Saison

"Tayfun ist eine Entscheidung, die in den letzten Tagen gereift ist. Er hat immer gute Ideen, Fußball spielen zu lassen. Die Wahl war relativ einfach, wir sind von Tayfun überzeugt, dass er die Köpfe der Spieler frei bekommt", sagte Sportchef Rudi Völler.

Der neue Coach formulierte sofort das Ziel für den Rest dieser Saison. "Wir wollen alles daransetzen, das Ziel, international dabei zu sein, nochmals in Angriff nehmen", sagte Korkut, der seinen Stamm-Assistenten Xaver Zembrod nach Leverkusen mitbringt.

Zum 1. Juli soll dann ein neuer Chefcoach das Zepter bei Bayer 04 übernehmen. Als mögliche Kandidaten gelten Julian Nagelsmann (1899 Hoffenheim) und Lucien Favre (OGC Nizza).

Völler: Fortsetzung mit Schmidt nicht möglich

Völler nahm indes nochmals ausführlich zur Trennung von Schmidt Stellung: "Wir hatten uns das anders vorgestellt. Leider mussten wir nach vielen Besprechungen und Diskussionen zum Ergebnis kommen, uns von Roger Schmidt zu trennen."

Am Sonntag hatte Bayer die Freistellung Schmidts verkündet, der mit seinem Team zuletzt drei Pflichtspiel-Pleiten mit zwölf Gegentoren hatte hinnehmen müssen. Auch Co-Trainer Markus Krösche und Schmidt-Intimus Jörn Wolf, der erst im Januar als "Vermittler" zwischen Trainer, Team und Stuff verpflichtet worden war, haben den Klubs verlassen.

"Natürlich hatten wir die Überlegung, trotzdem mit ihm weiterzumachen", sagte Völler: "Aber es war schnell klar, dass es durch die Vorbelastung nicht möglich war."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Gerry Weberbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe