Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Otto Pfister kritisiert BVB für Aubameyang-Suspendierung

...

Wegen Aubameyang-Suspendierung  

Pfister: "Trainer töten sich selbst"

22.11.2017, 11:32 Uhr | dpa

Otto Pfister kritisiert BVB für Aubameyang-Suspendierung. Seit Februar 2017 arbeitet Otto Pfister als Trainer der afghanischen Nationalmannschaft. (Quelle: dpa/AFF/Afghanistan Football Federation)

Seit Februar 2017 arbeitet Otto Pfister als Trainer der afghanischen Nationalmannschaft. (Quelle: AFF/Afghanistan Football Federation/dpa)

Fußball-Trainer und Afrika-Kenner Otto Pfister hat die zwischenzeitliche Suspendierung von Torjäger Pierre-Emerick Aubameyang bei Borussia Dortmund kritisiert. Er selbst hätte anders gehandelt.

Man könne afrikanischen Fußballprofis nicht mit deutscher Disziplin kommen, sagte der gebürtige Kölner. "Diese Trainer töten sich selbst", erklärte Pfister, ohne den Namen von BVB-Coach Peter Bosz zu nennen.

In Europa gäbe es nur wenige Trainer, die den Umgang mit afrikanischen Fußballstars beherrschten. Einer davon sei Arsène Wenger vom Premier-League-Club FC Arsenal.

Pfister hält BVB-Maßnahmen für falsch

Er selbst hätte niemals solche Maßnahmen wie der BVB ergriffen, sagte Pfister. Wenn der frühere Weltstar Samuel Eto'o, den er 2008 als Nationalcoach Kameruns trainierte, mal fünf Minuten zu spät zum Essen gekommen sei, hätte er gar nichts unternommen.

"Ich bin doch nicht blöd, der schießt mir im nächsten Spiel zwei Tore", erklärte Pfister. Der in der Schweiz lebende Globetrotter ist derzeit Nationaltrainer Afghanistans und feiert am Freitag seinen 80. Geburtstag.

Anzeige: Jetzt anmelden, 100 € Prämie sichern und die Bundesliga tippen

Mit Kamerun stand Pfister 2008 im Finale des Afrika-Cups, mit der U-17-Auswahl von Ghana wurde er 1991 Weltmeister.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
549,95 €* im Tarif MagentaMobil L mit Top-Smartphone
zum Angebot von der Telekom
Anzeige
Sexy Bademode: die Hingucker an Strand und Badesee
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018