Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Manuel Neuer verpasst auch das Bayern-Trainingslager

Heynckes bestätigt  

Neuer verpasst auch das Bayern-Trainingslager

17.12.2017, 19:35 Uhr | dpa

Manuel Neuer verpasst auch das Bayern-Trainingslager. Der langzeitverletzte Manuel Neuer fährt nicht mit ins Trainingslager. (Quelle: imago images/Sven Simon)

Der langzeitverletzte Manuel Neuer fährt nicht mit ins Trainingslager. (Quelle: Sven Simon/imago images)

Wann der verletzte Nationaltorwart Manuel Neuer zurückkehrt, ist weiter ungewiss. Jetzt hat Bayern-Trainer Heynckes angekündigt, seinen Torhüter nicht mit ins Trainingslager zu nehmen. 

Nationaltorhüter Manuel Neuer wird nicht mit ins Trainingslager des FC Bayern nach Doha reisen. "Manuel bleibt hier, er geht nicht mit nach Katar", sagte Trainer Jupp Heynckes dem "Kicker". "Wir gehen da überhaupt kein Risiko ein, wir werden bei ihm die Belastung Schritt für Schritt steigern." Vom 2. bis 7. Janaur bereiten sich die Münchner am Persischen Golf vor.

Neuer fehlt dem deutschen Rekordmeister seit seinem erneuten Fußbruch mit einer Operation im September. Wann der 31-Jährige in das Team des FC Bayern zurückkehrt, steht nicht fest. Wie ursprünglich erhofft, schon zum Start in die Bundesliga-Rückrunde im Januar, wird er nicht wieder zur Verfügung stehen.

Neuer sieht WM nicht in Gefahr

Neuer selbst hatte zuletzt betont, dass er aber von einer rechtzeitigen Rückkehr vor der Fußball-WM ausgeht. "Meiner Meinung nach steht der WM-Teilnahme gar nichts im Wege", hatte der Welttorhüter kürzlich in der "Bild am Sonntag" gesagt.

Weihnachten möchte Neuer die Krücken ablegen. Einen genauen Termin für sein Comeback nennt auch er selbst nicht. Wenn er das "Freizeichen" von den Fachleuten bekommt, "dann werde ich auch wieder beginnen", sagte Neuer. "Eine weitere Verletzung an dem Knochen wäre suboptimal für mich." Deshalb müsse er sich die Zeit nehmen, "bis alles hundert Prozent in Ordnung ist. Danach werde ich dann wieder im Tor stehen und der Mannschaft helfen können."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal