Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Borussia Dortmund: Rode verkündet Stöger-Aus – Zorc reagiert

...

Umstrittener TV-Auftritt  

Rode verkündet Stöger-Aus – Zorc reagiert

06.05.2018, 16:43 Uhr | sid, flo, t-online.de

Borussia Dortmund: Rode verkündet Stöger-Aus – Zorc reagiert. Sebastian Rode läuft alleine nach dem Training noch ein paar Runden. Verletzungsbedingt konnte er noch kein Bundesliga-Spiel in dieser Saison absolvieren. Im TV trat er trotzdem auf. (Quelle: imago/Kirchner-Media)

Sebastian Rode läuft alleine nach dem Training noch ein paar Runden. Verletzungsbedingt konnte er noch kein Bundesliga-Spiel in dieser Saison absolvieren. Im TV trat er trotzdem auf. (Quelle: Kirchner-Media/imago)

BVB-Profi Rode hatte im TV erklärt, dass Trainer Stöger vor dem Aus stehe. Dortmund-Manager Zorc fand das nicht lustig.

Sebastian Rode von Borussia Dortmund droht eine Strafe für seinen Auftritt bei "Wontorra – der Fußball-Talk" bei Sky Sport News HD. Er glaube nicht an eine Weiterbeschäftigung seines Trainers Peter Stöger und stelle sich beim BVB auf einen neuen Chefcoach ein, hatte er verkündet. "So wie er sich in der Kabine ausdrückt, gehen wir fest davon aus, dass wir nächste Saison einen neuen Trainer haben werden."

Manager Zorc sagte nun gegenüber "Reviersport": "Spieler haben sich im Zuge laufender Entscheidungsprozesse natürlich nicht zu Klubpersonalien und Trainerentscheidungen zu äußern." Auch inhaltlich nahm Zorc Stellung: "Wir haben mit der Mannschaft nicht über das Thema gesprochen, und Sebastian hat in der Sendung ja auch selbst gesagt, dass er von keiner Entscheidung weiß. Es gibt keinen neuen Stand, was er gesagt hat, mag sein subjektives Empfinden sein.“ Nach Informationen der "Welt" droht Rode auch eine Geldstrafe.

Sebastian Rode läuft alleine nach dem Training noch ein paar Runden. Verletzungsbedingt konnte er noch kein Bundesliga-Spiel in dieser Saison absolvieren. Im TV trat er trotzdem auf. (Quelle: imago/Kirchner-Media)Sebastian Rode läuft alleine nach dem Training noch ein paar Runden. Verletzungsbedingt konnte er noch kein Bundesliga-Spiel in dieser Saison absolvieren. Im TV trat er trotzdem auf. (Quelle: Kirchner-Media/imago)

Hitzfeld hatte noch vor der Trennung gewarnt

Der 52 Jahre alte Österreicher Stöger war im vergangenen Dezember zum BVB gewechselt und besitzt einen Vertrag bis zum Saisonende. Laut übereinstimmenden Medienberichten erhält Stöger bei der Borussia keinen neuen Kontrakt. 

Mittlerweile spricht tatsächlich fast alles gegen eine Weiterbeschäftigung Stögers. Auch wenn Trainer-Legende Ottmar Hitzfeld im Interview mit t-online.de vergangene Woche noch gewarnt hatte: "Ich finde es falsch, dass er so kritisiert wird und es wäre ein Fehler, sich voreilig von ihm zu trennen." Vor dem 34. und letzten Spieltag der Bundesliga kämpft der achtmalige deutsche Meister noch um die Teilnahme an der Champions League.

Rode kritisiert Stöger

Rode kritisierte bei seinem TV-Auftritt Stöger auch noch wegen des Umgangs mit Kapitän Marcel Schmelzer. "Das ist unglücklich gelaufen, das hätte man anders lösen können", sagte Rode, der in dieser Saison verletzungsbedingt noch kein Bundesliga-Spiel absolviert hat: "Wie das in der Öffentlichkeit geregelt wurde, fand ich für Schmelle nicht gut und auch nicht akzeptabel." Stöger hatte Schmelzer gegen Leverkusen (4:0) aus dem Kader gestrichen und scharf kritisiert.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Eindrucksvoller Filmgenuss: Fernseher von Top-Marken
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018