Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Bundesliga Transfers - VfB dementiert Pavard-Wechsel im Winter - Kovac: Kein Bedarf

Bundesliga Transfers  

VfB dementiert Pavard-Wechsel im Winter - Kovac: Kein Bedarf

11.12.2018, 17:31 Uhr | dpa

Bundesliga Transfers - VfB dementiert Pavard-Wechsel im Winter - Kovac: Kein Bedarf. Der VfB Stuttgart hat Gerüchte über einen Wechsel von Benjamin Pavard zum FC Bayern München dementiert.

Der VfB Stuttgart hat Gerüchte über einen Wechsel von Benjamin Pavard zum FC Bayern München dementiert. Foto: Marijan Murat. (Quelle: dpa)

Stuttgart (dpa) - Der VfB Stuttgart hat Gerüchte über einen Abschied von Weltmeister Benjamin Pavard zum FC Bayern München in diesem Winter dementiert.

"Es gibt keinerlei Überlegungen, Benji in der Winterpause abzugeben", sagte Sportvorstand Michael Reschke. Der Bezahlsender Sky hatte zuvor berichtet, dass der erwartete Transfer des Franzosen zum deutschen Fußball-Rekordmeister näher rücke. Demnach hat sich der 22-Jährige entschieden, den abstiegsbedrohten VfB im Winter verlassen zu wollen.

Auch laut Bayern-Trainer Niko Kovac steht ein Wechsel von Pavard zu den Münchnern allerdings nicht kurz bevor. "Wir haben im Moment drei Innenverteidiger", sagte der Coach. "Ich denke, es macht keinen Sinn noch einen vierten, fünften und sechsten zu holen. Von daher glaube ich nicht, dass sich da was ändern wird zum Winter hin."

Zuvor äußerte sich auch Bayern-Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge am Dienstag zurückhaltend auf die Frage nach möglichen Wintertransfers. "Ich bin ein Freund der Kompetenzen. Hasan arbeitet jetzt an gewissen Dingen, ob da schon was im Januar stattfindet, steht noch nicht zur Gänze fest", sagte Rummenigge mit Blick auf Sportdirektor Hasan Salihamidzic. Als Winterzugang des FCB steht bislang das kanadische Toptalent Alphonso Davies fest.

Pavard, der in der vergangenen Woche seine Zukunft noch offen gelassen hatte, absolviert nach dem WM-Titel mit Frankreich mit den Stuttgartern eine schwierige Hinrunde. Aufgrund eines Muskelbündelrisses im Oberschenkel wird er nun vor Weihnachten nicht mehr zum Einsatz kommen. Im Sommer 2019 kann der Abwehrspieler den VfB dank einer Ausstiegsklausel für 35 Millionen Euro verlassen.

Anmerkung der Redaktion: Diese Nachricht der Deutschen Presse-Agentur (dpa) ist Teil eines automatisierten Angebots, das auf unserer Webseite ausgespielt wird. Weder der Inhalt noch die Rechtschreibung wurden durch die t-online.de-Redaktion geprüft. Die dpa arbeitet aber streng nach journalistischen Standards. Sollten Sie dennoch Fehler entdecken, freuen wir uns über eine Rückmeldung. Herzlichen Dank!

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
SALE bei CHRIST: Bis zu 50% Rabatt auf Top-Marken!
jetzt sparen auf christ.de
Anzeige
Generation Performance: der Dirt Devil Blade 2 Max
das ist OTTO
Anzeige
Kuschelweich und warm - jetzt Strick-Trends shoppen!
bei MADELEINE
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019