Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

Perfekt: FC Bayern München verkündet Wechsel von Sandro Wagner nach China

Stürmer verlässt den Rekordmeister  

Abschied perfekt: FC Bayern verkündet Wechsel von Sandro Wagner

30.01.2019, 10:04 Uhr | dd, t-online.de

VALENCIA 12 12 2018 Champions League 2018 2019 Date 6 Valencia Manchester United ManU Marouane (Quelle: imago/Pro Shots)
Diese Spieler wechseln den Verein

Marouane Fellaini wechselt von Manchester United nach China. Er ist nicht der einzige Top-Transfer im Winter: Diese Spieler-Wechsel wurden bestätigt. (Quelle: t-online.de)

Pulisic und Co.: Diese Spieler wechseln weg aus der Bundesliga, das sind die internationalen Top-Transfers. (Quelle: t-online.de)


Der Wechsel von Bayern-Stürmer Sandro Wagner zum chinesischen Klub Tianjin Teda ist perfekt. Dies verkündete der Rekordmeister am Mittwochmorgen.

Sandro Wagner verlässt wie erwartet den FC Bayern München und wechselt zu Tianjin Teda nach China. "Er hat ein sehr attraktives Angebot aus China vorliegen und wir haben daher seinem Wunsch entsprochen", wird Bayern-Sportdirektor Hasan Salihamidzic in der Pressemitteilung des Klubs zitiert.

"Wir bedanken uns bei Sandro ausdrücklich für die Zeit beim FC Bayern und wünschen ihm für seine weitere Zukunft in China alles Gute und viel Erfolg." Der ursprünglich bis 2020 laufende Vertrag bei den Münchnern wurde aufgelöst.



Letzten Berichten zufolge soll die Ablösesumme bei fünf Millionen Euro liegen – und der 31-Jährige 15 Mio. netto in zwei Jahren verdienen. Bei Tianjin trifft Wagner auf den deutschen Trainer Uli Stielike und Ex-Bundesligaspieler Felix Bastians.

Wagner war erst im Januar 2018 für 13 Mio. von der TSG Hoffenheim zurück zum FC Bayern gewechselt, bei dem er seine Karriere einst begonnen hatte. In der ersten Halbsaison gelangen ihm als Ersatz für Robert Lewandowski in 18 Pflichtspielen neun Tore. Unter dem neuen Trainer Niko Kovac wurde Wagner 2018/19 allerdings kaum noch berücksichtigt, kam in der Bundesliga nur in sieben Partien zum Einsatz – für insgesamt 138 Minuten. Sein einziges Saisontor erzielte der frühere Nationalspieler im DFB-Pokal beim 2:1 gegen den SV Rödinghausen.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal