Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

FC Schalke 04: Skandal-Profi Nabil Bentaleb wieder strafversetzt

Ärger im Abstiegskampf  

Schalke 04: Skandal-Profi wieder strafversetzt

24.04.2019, 16:48 Uhr | sid

FC Schalke 04: Skandal-Profi Nabil Bentaleb wieder strafversetzt. Trainer Huub Stevens (rechts) schickt Nabil Bentaleb einmal mehr zur U23. (Quelle: imago images/Jan Huebner)

Trainer Huub Stevens (rechts) schickt Nabil Bentaleb einmal mehr zur U23. (Quelle: Jan Huebner/imago images)

Sportlich hat Schalke 04 ohnehin schon viele Probleme. Doch auch abseits des Platzes herrscht bei den Königsblauen Unruhe. Im Mittelpunkt steht dabei erneut Nabil Bentaleb.

Fußball-Bundesligist Schalke 04 hat vor dem 176. Revierderby bei Borussia Dortmund am Samstag (15.30 Uhr im Liveticker bei t-online.de) laut übereinstimmenden Medienberichten Mittelfeldspieler Nabil Bentaleb erneut aus disziplinarischen Gründen aus dem Kader geworfen. Bentaleb darf nicht mit der Profimannschaft trainieren, sondern muss mit der U23 arbeiten.


Bereits Mitte März war der algerische Nationalspieler zur Schalker U23 strafversetzt worden, weil er nicht, wie trotz Verletzung abgesprochen, zum Heimspiel gegen RB Leipzig (0:1) in die Arena gekommen war. Erst am 9. April war der 24-Jährige von Trainer Huub Stevens begnadigt und wieder zum Mannschaftstraining der Profis zugelassen worden.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal