Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Ralf Rangnick offenbar als FC-Chelsea-Trainer im Gespräch

Gerüchte um RB-Fußballchef  

Rangnick offenbar als Chelsea-Trainer im Gespräch

13.06.2019, 12:56 Uhr | dpa

Ralf Rangnick offenbar als FC-Chelsea-Trainer im Gespräch . Ralf Rangnick im Mai an der Seitenlinie bei RB Leipzig: Der neue RB-Fußballchef soll in den Fokus des FC Chelsea gerückt sein. (Quelle: imago images/Picture Point LE)

Ralf Rangnick im Mai an der Seitenlinie bei RB Leipzig: Der neue RB-Fußballchef soll in den Fokus des FC Chelsea gerückt sein. (Quelle: Picture Point LE/imago images)

Das wäre ein echter Transferhammer. Der Europa-League-Sieger FC Chelsea soll Interesse an einer Verpflichtung von RB-Fußballchef Ralf Rangnick als möglicher Nachfolger von Maurizio Sarri haben.  

Ralf Rangnick soll laut Informationen der "Bild"-Zeitung auf einer Liste der Trainer-Kandidaten beim FC Chelsea stehen, für den Fall, dass Maurizio Sarri den Europa-League-Sieger verlässt. Neben dem ehemaligen Trainer und Sportdirektor des sächsischen Fußball-Bundesligisten RB Leipzig stehen dem Boulevardblatt vom Donnerstag zufolge auch Chelseas Vereinsikone Frank Lampard und der Spanier Rafael Benitez in der engeren Auswahl.

Auch "Express" berichtet von Shortliste

Die "Bild" (Donnerstag-Ausgabe) schrieb aber auch, dass das nicht heiße, dass es bereits Verhandlungen gebe. Rangnick wechselte jüngst von seinem Sportdirektoren-Posten bei den Leipzigern direkt zum Red-Bull-Konzern als globaler Fußballchef.

Der englische "Express" berichtete ebenfalls von einer sogenannten Shortliste. Dort wurde Rangnicks Name allerdings nicht genannt. Ebenso nicht bei der britischen Boulevard-Zeitung "The Sun".

Rangnick hat Faible für englischen Fußball

Generell hat der 60-Jährige ein Faible für den englischen Fußball. Als Trainer und Sportdirektor wie in der vergangenen Saison hatte Rangnick zudem in Manier der Premier-League-Trainer gearbeitet.

Ungeklärt ist allerdings auch immer noch, ob Sarri Chelsea überhaupt verlässt. Der ebenfalls 60-Jährige soll vor einem Wechsel von den Londonern zu Juventus Turin stehen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal