Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga >

Korb für BVB? Ianis Hagi vor Wechsel zu KRC Genk

Korb für den BVB?  

U21-Star vor Wechsel nach Belgien

11.07.2019, 19:22 Uhr | lr, t-online.de

 (Quelle: Laci Perenyi/Imago; DeFodi/Imago)
Die Top-Transfers in der Bundesliga zur Saison 2019/2020

Zur Bundesliga-Saison 2019/2020 haben einige Vereine bereits tief in die Tasche gegriffen. Das sind die Top-Transfers der Bundesligisten. (Quelle: t-online.de)

Top-Transfers: Diese prominenten Spielerwechsel zur Bundesliga-Saison 2019/2020 stehen schon fest. (Quelle: t-online.de)


Rumänien war das Überraschungsteam der U21-EM – und Spielmacher Ianis Hagi der große Star der Mannschaft. Mehrere Top-Klubs sollen interessiert gewesen sein. Doch Hagi scheint eine andere Option zu wählen.

Mittelfeldspieler Ianis Hagi (20) steht übereinstimmenden Medienberichten aus Rumänien und Belgien zufolge kurz vor einem Wechsel zu KRC Genk. Der Sohn der Barcelona-Legende Gheorghe Hagi soll demnach am Freitag offiziell vorgestellt werden.

Ianis Hagi: Bei der U21-EM beeindruckte er die Scouts vieler Klubs. (Quelle: imago images/eu-images)Ianis Hagi: Bei der U21-EM beeindruckte er die Scouts vieler Klubs. (Quelle: eu-images/imago images)

Hagi, der sowohl als Spielmacher im offensiven Mittelfeld als auch auf den Außenpositionen spielen kann, steht aktuell noch beim rumänischen Klub FC Viitorul unter Vertrag. In den Fokus der Top-Klubs konnte er sich kürzlich bei der U21-Europameisterschaft spielen. Mit Rumänien erreichte er das Halbfinale. Dabei erzielte er zwei Tore, bereitete eins vor – und glänzte mit zahlreichen herausgespielten Chancen.

Bis zu zehn Millionen Ablöse

So soll er unter anderem das Interesse von Borussia Dortmund, dem FC Barcelona und Ajax Amsterdam geweckt haben. Erste Berichte über ein Interesse aus Genk gab es hingegen schon im Januar, die Belgier hatten Hagi offenbar lange vor den Top-Klubs und seinem großen Durchbruch auf dem Zettel – und profitieren nun davon.


Hagis Marktwert wird aktuell auf sechs Millionen Euro geschätzt, Details zu den Ablösemodalitäten sind noch nicht bekannt. Rumänische Medien berichten von bis zu zehn Millionen Euro.

Verwendete Quellen:


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal