Sie sind hier: Home > Sport > Bundesliga > FC Bayern München >

FC Bayern – Niko Kovacs Wunschliste: Wurden ihm diese Spieler verwehrt?

Alle abgelehnt?  

Das soll Kovacs Wunschliste gewesen sein

18.07.2019, 08:45 Uhr | lr, t-online.de

 (Quelle: Laci Perenyi/Imago; DeFodi/Imago)
Die Top-Transfers in der Bundesliga zur Saison 2019/2020

Zur Bundesliga-Saison 2019/2020 haben einige Vereine bereits tief in die Tasche gegriffen. Das sind die Top-Transfers der Bundesligisten. (Quelle: t-online.de)

Top-Transfers in der Bundesliga: Diese Spielerwechsel zur kommenden Saison stehen schon fest. (Quelle: t-online.de)


Schon in der vergangenen Saison sollen die Bayern-Bosse ihrem Trainer mehrere Wunschtransfers verweigert haben. Nun werden vier weitere Namen bekannt. Realisiert wurde davon noch keiner.

Zum Start in die Saisonvorbereitung soll Bayern Münchens Trainer Niko Kovac gegenüber seinen Vorgesetzten vier mögliche Transferziele genannt haben, die seiner Meinung nach den Kader des Rekordmeisters verstärken würden. Das berichtet die "Sport Bild".

Diese Spieler soll er thematisiert haben:

  • Mario Mandzukic. Der 33 Jahre alte Stürmer steht vor ungewisser Zukunft bei Juventus Turin – und ist an der Säbener Straße kein Unbekannter. Von 2012 bis 2014 spielte er bereits für Bayern. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge stellte aber bereits klar, dass er kein Thema ist.
  • Ivan Perisic. Der frühere BVB-Profi ist mittlerweile bei Inter Mailand aktiv. Kovac kennt den Linksaußen ebenso wie Mandzukic bereits aus seiner Zeit als kroatischer Nationaltrainer. Er wäre mit seiner Erfahrung eine mögliche Ergänzung zu den jungen Außenstürmern Coman und Gnabry.

Denis Zakaria (oben) und Florian Neuhaus: Die beiden Gladbacher sollen auf der Wunschliste von Bayern-Trainer Kovac gestanden haben. (Quelle: imago images/Eibner)Denis Zakaria (oben) und Florian Neuhaus: Die beiden Gladbacher sollen auf der Wunschliste von Bayern-Trainer Kovac gestanden haben. (Quelle: Eibner/imago images)

  • Florian Neuhaus. Der U21-Nationalspieler hat bei Borussia Mönchengladbach eine rasante Entwicklung genommen – und wird bereits als Kandidat für die A-Nationalelf gehandelt. Kovac sieht in ihm dem Bericht zufolge ein großes Talent für das zentrale Mittelfeld, das er gerne weiterentwickeln würde. Das gilt offenbar auch für ...
  • Denis Zakaria. Der Schweizer war in der Saison 2017/18 die Entdeckung bei Gladbach. Vergangene Spielzeit saß der 22-Jährige Mittelfeldspieler dann phasenweise nur noch auf der Bank, doch ist immer noch ein vielversprechendes Talent. Auch in ihm soll Kovac großes Potenzial sehen.

Verwirklicht wurde von diesen offenbar gewünschten Transfers noch keiner. Bereits in der vergangenen Saison hatte ein ähnlicher Bericht für Schlagzeilen gesorgt. Damals soll sich Kovac für seine beiden ehemaligen Frankfurter Schützlinge Luka Jovic und Ante Rebic sowie den Hoffenheimer Kevin Vogt ausgesprochen haben. Auch sie kamen letztlich nicht.


So bleibt die Situation beim FC Bayern angespannt: Kovac hatte sich mehrfach öffentlich weitere Verstärkungen für seinen Kader gewünscht. Im "Kicker" sprach er von vier neuen Spielern.

Doch selbst öffentlich umworbene Spieler wie Leroy Sané oder Callum Hudson-Odoi konnten bislang nicht verpflichtet werden.

Verwendete Quellen:

Ihre Meinung zählt!

Wir freuen uns auf angeregte und faire Diskussionen zu diesem Artikel.
Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

Gefällt 0 Gefällt nicht0
Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal